Grüne Branche

Standort Venlo wird weiter entwickelt

Seinen Standort Venlo nahe der deutsch-holländischen Grenze will das größte niederländische Blumenveiling-Unternehmen, Flora Holland, weiter ausbauen. Hierfür wurde eine zusätzliche Fläche von zehn Hektar erworben. Laut Vakblad voor de Bloemisterij wurden drei der zehn Hektar an fünf Cash & Carry-Unternehmen weiterverkauft. Auf den restlichen sieben Hektar baut die Flora Holland selbst einen Handelskomplex. Sie will dieses Terrain auch für logistische Dienstleistungen nutzen. Dies biete sich an, weil es der am nächsten zum wichtigen deutschen Markt liegende Standort ist. Die Maßnahme dient ferner dazu, die Warenströme zwischen den verschiedenen Flora Holland-Niederlassungen zu optimieren. Investiert wird in Venlo derzeit auch in die Erneuerung der Versteigerungstribüne.