Grüne Branche

Stiftung Baum des Jahres: Europäischer Wildapfel als Kunstwerk

Die Initiative „Baum des Jahres“ rückt vom Aussterben bedrohte Bäume bundesweit in den Fokus der Öffentlichkeit und macht sich für ihren Erhalt stark. Die Künstlerin Anna Goldmund hat in diesem Jahr dem Europäischen Wild-Apfel (Malus sylvestris) ein Denkmal aus Acryl gesetzt. Unterstützt wird sie von Gartenbau-Ingenieur und Baumpfleger Uwe Thomsen aus Pinneberg in Schleswig-Holstein. 

Der Europäische Wild-Apfel steht für all seine gefährdeten Artgenossen in Europa. Als Bild-Hintergrund stand das Wedeler Autal Pate, der Ort, an dem Anna Goldmund ihren einzigen echten Wild-Apfel fand. Vielleicht, so hofft sie, werden hier dank seiner Wahl zum Baum des Jahres bald noch andere Wild-Apfelbäume gepflanzt.

Auf der Webseite von Baumpflege Thomsen kann ein Abzug des Bildes (42 x 59 cm groß, in Kunstdruckqualität) für zwölf Euro zuzüglich Versandkosten bestellt werden. Die Erlöse aus dem Verkauf gehen an die Stiftung Baum des Jahres, die bundesweit Initiativen zum Schutz von Bäumen finanziert. (vs)