Grüne Branche

Stomp Aqua und Signum in Möhren zugelassen

Stomp Aqua hat nach Angaben von BASF (Limburgerhof) die Zulassung in Möhren erhalten, die in Kohlarten werde in Kürze erweitert. Bei dem Präparat handele es sich um eine innovative Formulierung des herbiziden Wirkstoffs Pendimethalin, die sich durch eine verbesserte Selektivität und größere Anwenderfreundlichkeit auszeichne. Das Präparat habe ebenso wie das Universalfungizid Signum beim gemeinsamen Kohl- und Möhren-Feldtag mit Nickerson Zwann Ende September 2007 in Dithmarschen in Pflanzenschutz-Versuchen auf dem Prüfstand gestanden. Versuche auf dem Feldtag belegten laut BASF anschaulich, dass Stomp Aqua in allen Entwicklungsstadien der Kohlkultur selektiv wirke. Darüber hinaus habe sich in den Versuchen die Verträglichkeit von Stomp Aqua in Mischung mit den derzeit praxisüblichen Herbiziden gezeigt. Ebenso überzeugend sei die Verträglichkeit sowohl im Vor- als auch im Nachauflauf in der Möhrenkultur. Aufgrund der hohen Kulturverträglichkeit der Wirkstoff-Formulierung sei geplant, das breite Einsatzspektrum von Stomp SC noch zu erweitern. Das Universalfungizid Signum, das 2007 erstmalig in den Kohlkulturen und Möhren zugelassen worden sei, habe in den Versuchen und in der Praxis durch seine hervorragende Wirkung gegen alle wichtigen Pilzkrankheiten in Kopfkohl und Möhren überzeugt, erklärte die BASF weiter. Das Produkt zeige seine volle Leistungsfähigkeit, wenn es mit einem Azol gemischt werde. Einen Zusatznutzen in der Verbesserung der Lagerfähigkeit von Kopfkohl werde durch eine Abschluss-Spritzung mit Signum erwartet. Ergebnisse dazu würden Ende Februar 2008 vorgestellt.