Grüne Branche

Streugeräte: mit oszillierenden Rührfingern

Die handgeführten Schleuderstreuer von Echo Motorgeräte sind unkompliziert und komfortabel zu bedienen. Die auszubringende (Dünger-)Menge lässt sich bequem am Handgriff regulieren. Je nach Größe der Rasenfläche und benötigter Menge an Düngemittel entscheidet man sich für einen Behälter mit 25 oder 70 Litern. 

Im Streugutbehälter sorgt das neu entwickelte und patentierte „Flex-Select-Streusystem“ für ein gleichmäßiges Nachfließen des Streuguts. Sechs oszillierende Rührfinger arbeiten sich nicht drehend durch den Dünger, sondern kreisen leicht, Verstopfungen gehören somit endlich der Vergangenheit an, erläutert Echo.

Zudem stellen sich die Flex-Select-Streuer flexibel auf unterschiedliche Düngematerialien ein. Drei austauschbare Einsätze werden grobem wie feinem Düngegranulat, Sand oder auch Kalk bestens gerecht, ohne dass man dabei auf die wichtige Feinjustierung verzichten muss.

Sportplätze und -anlagen werden häufig mit den Kastenstreuern gedüngt und gesandet. Sie haben eine konstante Streubreite und sind als handgeführte Version oder zum Anhängen an einen Rasentraktor, wie beispielsweise den EchoTrak, verfügbar.

Auf größeren Rasenflächen werden wegen der weiten Streubreite (regulierbar, bis zu sieben Meter) und des großen Behältervolumens (bis zu 160 Liter) deshalb gern die Aufsattelstreuer von Echo Motorgeräte eingesetzt, angebaut an Garten-, Rasen-, Klein- und Kommunaltraktoren. (ts)