Grüne Branche

Substrate und Blumenerden: Kontinuierliches Wachstum

Mit seinen Substraten für den Erwerbsgartenbau und den Blumenerden für den Hobbygärtner verzeichnet Klasmann-Deilmann nach eigenen Angaben seit Jahren kontinuierliche Wachstumsraten. Der Umsatz im Geschäftsjahr 2003 stieg um sechs Millionen Euro auf insgesamt 123 Millionen Euro weltweit. Im Bereich Blumenerden und Substrate übertraf die Absatzmenge mit etwa 2,5 Millionen Kubikmetern den Vorjahreswert um mehr als sechs Prozent. Aufgrund der frühzeitigen Erschließung neuer Märkte stieg auch der Exportanteil der Unternehmensgruppe auf knapp 80 Prozent in 2003 an. So fasste Klasmann-Deilmann in Osteuropa und Asien Fuß und gründete bereits vor drei Jahren in Singapur eine eigene Vertriebsgesellschaft für die ostasiatischen Märkte. Im vergangenen Jahr erfolgte eine weitere Stärkung des Asiengeschäftes durch den Aufbau einer neuen Vertriebspartnerschaft in Japan. Durch die Übernahme eines weiteren Werkes in Litauen baute das Unternehmen seine Produktionskapazitäten und Rohstoffsicherung aus. Damit verfüge die Unternehmensgruppe weltweit über 20 Produktions- und Vertriebsstandorte, an denen 830 Mitarbeiter tätig sind. Mit Entwicklung der eigenständigen Produktlinie Klasmann Kompostkultursubstrate (KKS) konnte das Unternehmen nach eigenen Angaben den Wachstumsmarkt für torfreduzierte Substrate von Anfang an bedienen. Für den in dieser Produktlinie enthaltenen Substratkompost aus eigener Herstellung erhielt Klasmann-Deilmann 2003 als erster Hersteller weltweit das R.H.P.-Gütesiegel, eine Auszeichnung für höchste Qualitätsanforderungen.