Grüne Branche

Syngenta: kühles Frühjahr lässt Gewinn schrumpfen

Syngenta konnte seinen Gesamtumsatz im ersten Halbjahr 2013 um zwei Prozent auf 8,4 Milliarden US-Dollar steigern. Wie der Agrarchemiekonzern mitteilt, sank der Reingewinn dennoch um fünf Prozent auf rund 1,41 Milliarden US-Dollar.

Negativ ausgewirkt auf das Halbjahresergebnis haben sich laut Syngenta unter anderem der kühle, nasse Frühling mit einem entsprechend geringeren Einsatz von Pflanzenschutzmitteln und der verspätete Beginn der Anbausaison in der nördlichen Hemisphäre sowie die höheren Produktionskosten für Saatgut. In der Sparte „Rasen und Garten“ stieg der Umsatz ohne Einflüsse von Akquisitionen und Veräußerungen um vier Prozent. (ts)