Grüne Branche

Tag des Baumes: Europäische Lärche steht zum 60. Jubiläum im Fokus

2012 jährte sich der „Tag des Baumes“ in Deutschland zum 60. Mal. Zum Jubiläum stand die Europäische Lärche, „Baum des Jahres 2012“ im Fokus. 

Für Baumkletterer Ingo Schneeweiß, Fachagrarwirt für Baumpflege und Baumsanierung mit eigener Firma in Kleinmachnow, galt es am 24. April in Berlin, den über 40 Meter hohen Aufstieg auf die „Burgsdorf Lärche“ vor zahlreich erschienenem Publikum in möglichst kurzer Zeit zu bewältigen. Herausfinden sollte er, ob der Baum seinem Status als Höhen-Champion (in Berlin) weiterhin gerecht wird oder sogar noch weitere rekordverdächtige Zentimeter zugelegt hat.

Die Berliner Aktion anlässlich des 60. „Tag des Baumes“, der seit 1952 bundesweit am 25. April begangen wird, fand bei Fachleuten, Interessenten und Medienvertretern breite Resonanz. Die Stiftung „Baum des Jahres“ setzt sich seit ihrem Bestehen für den Erhalt des lebendigen Kulturgutes „Baum“ ein und verfolgt dieses Ziel mit einer engagierten Öffentlichkeitsarbeit. Alljährlich kürt der Fachbeirat der Stiftung einen besonderen „Baum des Jahres“ – 2012 ist dies die Europäische Lärche (Larix decidua).

Die beispielhaft für die Vertreter ihrer Art in Berlin näher untersuchte „Burgsdorf Lärche kann ihre Spitzenstellung in Sachen Höhenmetern innerhalb der hauptstädtischen Forsten weiterhin behaupten. So weist der 217 Jahre alte Baum aktuell eine Höhe von 42,5 Metern auf und legte im Umfang mit 2,90 Metern sieben Zentimeter zu. Eine eigens zum Anlass enthüllte Tafel informiert nun Spaziergänger über den besonderen Baum im heimischen Wald.

Im bundesweiten Vergleich wird die Berlinerin jedoch um einiges übertroffen, wie unter anderem eine Vermessung zum Aktionstag in Brandenburg belegte, denn das im Brüsenwalder Privatforst (Uckermark) vermessene Lärchen-Exemplar bringt es immerhin auf stolze 45,6 Meter Länge, wie die Veranstaltungs-Initiatoren des Landesverbandes Brandenburg der Schutz- gemeinschaft Deutscher Wald dazu mitteilen.

In anderen Bundesländern, wie Hessen, Bayern, Thüringen und Rheinland-Pfalz schritten die Minister am 25. April zur Baum- beziehungsweise Lärchen-Pflanzung. Die Pflanzung zweier Lärchen in der thüringischen Landeshauptstadt Erfurt setzte ein Zeichen für die Bundesgartenschau 2021.

Auch der Bund deutscher Baumschulen (BdB) entwickelte kurzfristig ein Konzept zum „Tag des Baumes“, wie Anna Schellhase, Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit mitteilte. So unterstütze der Verband seine Mitglieder bei Baumpflanz-Aktionen, die gemeinsam mit sozialen Einrichtungen durchgeführt werden sowohl finanziell als auch im Wege entsprechender PR-Arbeit. Im Vordergrund der ab 2012 jährlich geplanten Aktionen sollen die ausführenden Baumschulen stehen, betonte Schellhase.

Bereits im Jahr 2009 hatte die Stiftung „Baum des Jahres“ die Kampagne „Kinder brauchen Natur – Natur braucht Kinder“ gestartet, in deren Rahmen unter anderem auch die Gründung von Wald- und Naturkindergärten unterstützt wird. Federführend ist dabei der Bundesverband der Natur- und Waldkindergärten in Deutschland (www.bvnw.de). Dem schließt sich nun eine aktuelle Initiative des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) an.

Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner startete zum „Tag des Baumes 2012“ neue Bildungsaktionen für Schulkinder. So gibt es die bisher über 180.000-mal heruntergeladene kostenfreie Waldfibel nun als Broschüre, App fürs iPhone, iPad und Android-Smartphone sowie als Windowsprogramm. Neben Beschreibungen zu Tier- und Pflanzenarten enthält sie vor allem wissenswerte Tipps zum Umgang mit dem Wald.

Eine weitere Bildungsaktion des Ministeriums ist die Deutschlandtour der Waldmobile in Kooperation mit der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald. Sie startete am 2. Mai in Berlin. Die Waldmobile werden bundesweit über 40 Städte besuchen, um den Wald auch in der Stadt erlebbar zu machen. (ks)

Den vollständigen Artikel mit vielen weiteren Informationen rund um den „Tag des Baumes“ lesen Sie in der aktuellen TASPO Ausgabe 18/2012.