Grüne Branche

Tag des Friedhofs 2013 mit breit gefächertem Programm

Führungen zu Grabstätten bekannter Persönlichkeiten, musikalische Darbietungen, Ausstellungen modern gestalteter Mustergräber, Gottesdienste, Filme und Lesungen, Vorträge und Mitmachaktionen für Groß und Klein: Die Besucher beim bundesweiten „Tag des Friedhofs“ erwartet in diesem Jahr wieder ein vielfältiges Programm. 

Friedhofsgärtner in Aktion: Die Gestaltung von Mustergräbern gehört an vielen Orten zum festen Programm beim Tag des Friedhofs. Foto: BdF

Der Aktionstag steht auch in diesem Jahr unter dem Motto „Kein Ort wie jeder andere“ und findet am dritten September-Wochenende (20./21.9.2013 bundesweit) statt.

„Kein Ort wie jeder andere“ ist der Friedhof vor allem, weil er ganz verschiedene Funktionen in sich vereint. Er ist ein Ort lebendiger Erinnerung: Hier trauern Angehörige und Freunde um einen geliebten Menschen, hier finden sie einen geschützten Ort, an dem sie ihren Gefühlen Ausdruck verleihen und Gleichgesinnte treffen können.

Der Friedhof ist aber auch ein Ort der Ruhe und Erholung sowie ein idealer Ort für die Begegnung der Generationen – auch beim Tag des Friedhofs. Viele der teilnehmenden Friedhöfe bieten Workshops und Aktionen für Kinder und Jugendliche an, um sie an die Themen Tod, Verlust und Trauer heranzuführen.

Ins Leben gerufen wurde der „Tag des Friedhofs“ 2001 vom Bund deutscher Friedhofsgärtner (BdF) gemeinsam mit den bundesweit tätigen Friedhofsgärtnern, Steinmetzen, Bestattern, Floristen, den Städten und Kommunen sowie Religionsgemeinschaften und Vereinen. Mit Hilfe dieser unterschiedlichen Partner hat sich dieser Aktionstag zu einem vielbeachteten Event entwickelt, dass in Deutschland Jahr für Jahr tausende Besucher anlockt. „Sie haben hier die Möglichkeit, den Friedhof in all seinen Facetten kennenzulernen und mit den Menschen zu sprechen, die den Friedhof zu dem machen was er ist: kein Ort wie jeder andere“, bringt der BdF-Vorsitzende Lüder Nobbmann das diesjährige Aktionsmotto auf den Punkt.

Wer mehr über den Tag des Friedhofs, die Veranstaltungsorte und ihre Programme erfahren will, findet alle aktuellen Informationen unter www.tag-des-friedhofs.de. Es ist zudem möglich, eigene Programme für die Veröffentlichung einzusenden. (bdf/zvg)