Grüne Branche

Tagung zur Kremationstechnik: Aktualisierung der VDI-Richtlinie 3891

Nach Fertigstellung des Entwurfs der aktualisierten VDI-Richtlinie 3891 „Emissionsminderung – Anlagen zur Humankremation“ fand die diesjährige Tagung zur Kremationstechnik am 6. und 7. Juni 2011 erneut im Zentrum für Umweltkommunikation in Osnabrück statt. Das rege Interesse an dieser Thematik dokumentierte sich nicht nur durch nahezu einhundert Teilnehmer, sondern auch an der intensiven Diskussion des vorgelegten VDI Richtlinienentwurfs.

Tagungseröffnung durch Franz-Peter Heidenreich (Deutsche Bundesstiftung Umwelt, links) und Dr. Gebhard Schetter (Dipl-Ing. Ruppmann Verbrennungsanlagen, Stuttgart). Foto: Claudia Held

Mit der Auswahl der Referenten und Beiträge, die in einem Tagungsbuch zusammengefasst sind,1 wurde darüber hinaus Wert auf eine möglichst umfassende und sachgerechte Information über kontrovers zu behandelnde Bereiche der Gestaltung und Betriebsweise von Krematorien in Deutschland gelegt. In seinem Grußwort stellte Franz-Peter Heidenreich die besondere Bedeutung dieser Thematik für die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) dar. Dabei machte er deutlich, dass das Engagement der DBU im Friedhofsbereich nicht nur aus umwelttechnischer Sicht erfolgt, sondern auch kulturpolitischen Aspekten geschuldet ist.  Mehr dazu in der September-Ausgabe der Friedhofskultur ab Seite 13.

Cookie-Popup anzeigen