Grüne Branche

Tarifabschluss Sachsen: Dreistufige Lohnerhöhung für Gärtner

Am 1. Mai ist ein neuer Tarifvertrag im sächsischen Erwerbsgartenbau in Kraft getreten. Er ist erstmals mit einer einmonatigen Frist kündbar zum 30. Juni 2012. Der Landesverband Gartenbau Sachsen, Landesbaumschulverband Sachsen und die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt einigten sich auf eine dreistufige Lohnerhöhung. 

Am 1. Mai erhöhte sich demnach bereits der Stundenecklohn für Gärtner (im dritten Jahr nach der Abschlussprüfung) von 5,46 Euro auf 6,80 Euro. Ab 1. Juli 2012 steigt er auf 7,17 Euro und ab dem 1. Dezember 2012 nochmals auf 8,10 Euro.

Die Ausbildungsvergütung beträgt seit dem 1. Mai dieses Jahres im ersten Ausbildungsjahr 300 Euro, im zweiten 360 Euro und im dritten 400 Euro. Zum 1. September kommenden Jahres steigt die Vergütung um jeweils 40 Euro auf 340 Euro im ersten Jahr, 400 Euro im zweiten sowie 440 Euro im dritten.

Die Sozialpartner einigten sich darauf, die Löhne für Saisonarbeitskräfte und Erntehelfer gesondert zu verhandeln.

Der Landesverband Sächsisches Obst unterschrieb den Tarifvertrag nicht.