Grüne Branche

Tarifrunde 2004 im GaLaBau

Etwas aufeinander zubewegt haben sich nach Einschätzung von Tom Lanzendörfer, Branchensekretär für den GaLaBau im Bundesvorstand der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU), die Tarifpartner am 14. Juli 2004. Es war die erste Verhandlungsrunde nach dem Zuständigkeitswechsel bei der IG BAU. Egon Schnoor, Vorsitzender des Tarifausschusses im Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL), zeigte sich ebenfalls zufrieden über die sehr sachlich geführte Diskussion. Übereinstimmend waren sich beide Partner sofort einig, dass sie gemeinsam nach einer eigenständigen Lösung für den Garten- und Landschaftsbau suchten. Bis zur zweiten Verhandlungsrunde am 2. September 2004 wollen die Arbeitgeber-Vertreter die diskutierten Lösungsmodelle im Bundestarifausschuss durchrechnen. Sie haben aber bereits klar gemacht, dass es keine Nachzahlungen geben werde.