Grüne Branche

TASPO Awards 2013: Ludwig Kientzler ist Unternehmer des Jahres

Die glanzvolle TASPO Awards-Verleihung endete auch in diesem Jahr wieder mit der Übergabe des „Gold Awards“ an den Unternehmer des Jahres. Ausgezeichnet wurde dieses Mal der Züchter und Jungpflanzenproduzent Ludwig Kientzler, der der Branche über mehrere Jahrzehnte durch vielfältige Marketingkonzepte und -ideen von „Herbstzauber“ bis „Frühlingsflirt“ maßgeblich dazu verholfen hat, das doch etwas staubige Image vieler Zierpflanzen wieder mächtig aufzupolieren. 

Ludwig Kientzler (Mitte) wurde bei den diesjährigen TASPO Awards als „Unternehmer der Jahres“ ausgezeichnet. Mit ihm freuten sich Laudator Garry Grueber (r.) und Egon Galinnis (l.). Foto: Kati Jurischka

Emotional beschrieb der langjährige Kientzler-Mitarbeiter und heutige Cultivaris-Deutschland-Chef Garry Grueber das Lebenswerk Ludwig Kientzlers in seiner Laudatio: „Ihn zeichnet seine große Innovationskraft aus. Er ist immer offen gewesen, für neue Pflanzen, Projekte und Ideen – immer mit dem Wunsch, nicht nur sein Unternehmen, sondern die gesamte Branche anzuschubsen.“

Ludwig Kientzler hat ein traditionelles, mittelständiges Familienunternehmen zum „Global Player“ der internationalen Zierpflanzenbranche gemacht. Durch die Vision, neue Zierpflanzen zu finden und zu schaffen sowie das Geschick, diese erfolgreich am Markt zu platzieren, konnte er sehr zügig die Produktion und den Familienbetrieb ausbauen.

Er erkannte das Potenzial der vegetativ vermehrten Neu-Guinea Impatiens und startete sein eigenes Züchtungsprogramm. Bis heute hat die daraus entstandene, weltweit erfolgreiche Paradise-Serie große Marktbedeutung. Zu seinen weiteren Erfolgen gehören unter anderem Neuheiten wie Helichrysum ‘Golden Beauty’, Scaevola ‘Blue Wonder’ und Asteriscus maritimus.

Kientzler-Produkte sind heute auf allen wichtigen Zierpflanzenmärkten gut vertreten und aus den Sortimenten nicht mehr wegzudenken. Erfolgreich drängte Kientzler auch auf den amerikanischen Markt: Das von Kientzler mitgegründete und anfangs stark von ihm geförderte „Proven Winners“-Netzwerk gilt inzwischen als eines der erfolgreichsten Vermarktungskonzepte auf dem US-Markt.

Die Firmengruppe Kientzler produziert heute in Gensingen auf 35.000 Quadratmetern Jungpflanzen. Auch die Firma Innovaplant mit ihrem Labor, dem Elitegewächshaus sowie den Flächen für den Prüfanbau nehmen einen großen Teil des acht Hektar großen Grundstückes ein. Zurzeit entsteht nahe des Stammbetriebes ein Neubau mit 26.000 Quadratmetern Fläche einschließlich einem großen Logistikbereich. Dort sollen in Zukunft Jungpflanzen auf einer modernen Produktionsfläche bewurzelt und versandt werden.

Durch Ludwig Kientzler sind nicht nur neue Sorten entstanden, sondern ganz neue Produktkategorien. Die Sortimente im Zierpflanzenbau haben sich durch sein Wirken in den letzten 30 Jahren grundlegend verändert, was die Jury mit dem TASPO Award „Unternehmer des Jahres“ gebührend würdigte. (kla)

Mehr zu den TASPO Awards 2013 und den Preisträgern in den übrigen Kategorien lesen Sie in der aktuellen TASPO 46/13.