Grüne Branche

TASPO Extra Weihnachtsbaum: Gehört Anbau bald zur Landwirtschaft?

Anregungen und Ratschläge für die Zukunft der Weihnachtsbaumerzeuger gab Bernd Oelkers, erster Vorsitzender des Verbandes der Weihnachtsbaum- und Schnittgrünerzeuger in Niedersachsen, auf dem 14. Feldtag. Um die andauernde Kritik an der Branche zu entkräften, riet Oelkers den Produzentenkollegen zur Zertifizierung. Ende 2012 werden voraussichtlich 70 deutsche Betriebe das GlobalGAP-Zertifizierungsverfahren abgeschlossen haben. 

Außerdem möchte der Bundesverband der Weihnachtsbaum- und Schnittgrünerzeuger (BWS) beantragen, den Weihnachtsbaumanbau rechtlich als ordnungsgemäße Landwirtschaft anzuerkennen. Man erhofft sich dadurch eine Lösung für die zunehmenden Probleme mit dem uneinheitlichen Status innerhalb Deutschlands.

Welche Vorteile diese Anerkennung hätte und wie das Image des Weihnachtsbaumanbaus evtl. durch ein spezielles „Fair“-Label aufgewertet werden könnte, lesen Sie in unserem TASPO Extra Weihnachtsbaum in der aktuellen TASPO Ausgabe 31/2012.

Außerdem erfahren Sie, mit welchen Maschinen Detlef Nötel, einer der größeren Weihnachtsbaumanbauer im Niedersächsischen Verband der Weihnachtsbaum und Schnittgrünerzeuger, seine Arbeit effzienter gestaltet. (ts)