Grüne Branche

TASPO Obst & Gemüse: Coop bringt alte Gemüsesorten in die Regale

Mit krummem, gezahntem und sogar blauem Gemüse lockt die Detailhandelsgruppe Coop in der Schweiz seine Kundschaft auf neue kulinarische Pfade. Grüne Zebras, gelbe Posthörnli, blaue Kartoffeln - dies sind nur einige der in Vergessenheit geratenen Gemüsesorten, die der Großverteiler in Zusammenarbeit mit der Artenschutz-Stiftung Pro Specie Rara (PSR) wieder entdeckt und der breiten Öffentlichkeit zugänglich macht. Unter Spitzenköchen erfreuen sich die alten Sorten wegen ihrer speziellen Farben und Geschmäcker schon seit langem großer Beliebtheit. Langfristig können die alten Gemüsesorten und seltenen Nutztierrassen nur überleben, wenn sie auch von der breiten Konsumentenschaft nachgefragt werden, so dass Anbau und Zucht wieder lukrativ sind. Genau hier verspricht sich PSR von der Zusammenarbeit mit Coop einen Durchbruch.