Grüne Branche

TASPO Online Blaulicht-Report: Betrüger im Gartencenter, Feuer in Gärtnerei

, erstellt von

Falsche Spendensammler sorgten am Wochenende für Tumult in einem badischen Gartencenter. In Bad Zwischenahn beklauten Diebe unter anderem eine Baumschule. Und in Tönisvorst sorgte der in Brand geratene Spänebunker einer Gärtnerei für einen Großeinsatz der Feuerwehr.

Feuerwehr und Polizei hatten es in der vergangenen Woche unter anderem mit einem Brand in einer Gärtnerei, Dieben in einer Baumschule und randalierenden Betrügern im Gartencenter zu tun. Foto: Pixabay

Feuer in Tönisvorster Gärtnerei

In der Nacht zum vergangenen Samstag war in einem Gartenbau-Betrieb im Tönisvorster Ortsteil Unterschelthof ein Spänebunker in Brand geraten. Rund 80 Einsatzkräfte waren Medienberichten zufolge nötig, um die meterhoch aus dem Gebäude schlagenden Flammen unter Kontrolle zu bringen. Zum Glück konnte ein Übergreifen auf eine an den Spänebunker angrenzende Halle verhindert werden.

Der Gärtnerei-Inhaber packte bei den Löscharbeiten ebenfalls mit an. So stellte er der Feuerwehr laut Einsatzbericht unter anderem seinen Radlader zur Verfügung, mit dessen Hilfe der brennende Spänebunker – der den Angaben zufolge zur Beschickung einer Biogasanlage diente – ausgeräumt wurde.

Noch unklar ist derzeit, wie hoch der bei dem Feuer entstandene Sachschaden in dem Gartenbau-Betrieb ist. Auch bei der Brandursache tappen die ermittelnden Beamten aktuell noch im Dunkeln.

Diebe beklauen Baumschule in Bad Zwischenahn

Eine Reihe von Diebstählen beschäftigt derzeit die Polizei in Bad Zwischenahn, auch eine Baumschule in der Edewechter Straße gehört zu den Opfern. Laut Einsatzbericht waren die unbekannten Täter zwischen Ende vergangener und Mitte dieser Woche in der Gemeinde im Ammerland unterwegs und entwendeten unter anderem einen Baggerlöffel und mehrere hundert Liter Dieselkraftstoff von verschiedenen Baustellen.

Zwei Kanister Diesel klauten die Verbrecher auch aus dem Gewächshaus der Baumschule, außerdem ließen sie laut Polizeibericht dort auch noch ein Schweißgerät sowie ein Notstromaggregat mitgehen. Den Gesamtwert des Diebesguts schätzen die Beamten auf mehrere hundert Euro.

Baumarkt in Brinkum evakuiert

Zum toom-Baumarkt im niedersächsischen Brinkum mussten Feuerwehr und Rettungsdienst am vergangenen Freitagabend ausrücken, nachdem die automatische Brandmeldeanlage Alarm geschlagen hatte. Als die Einsatzkräfte eintrafen, hatten Angestellte die Filiale zur Sicherheit bereits geräumt.

So dramatisch, wie zuerst vermutet, war der Vorfall letztlich aber gar nicht. Wie sich am Einsatzort herausstellte, hatte eine in Brand geratene Deckenleuchte den Alarm ausgelöst. Nachdem die Feuerwehr den betroffenen Bereich mit einer Wärmebildkamera kontrolliert hatte, schaltete der Baumarkt-Betreiber der Leuchte den „Saft“ ab – womit die Einsatzkräfte nach rund 45 Minuten auch schon wieder abrücken konnten.

Randalierende Betrüger im Gartencenter

Spenden für behinderte und taubstumme Kinder sammeln – das gab eine Gruppe von Betrügern als Zweck ihres Besuchs in einem Gartencenter am vergangenen Samstag in Weil am Rhein an. Das kam aber gleich mehreren Zeugen spanisch vor, die daraufhin die Mitarbeiter des Geschäfts alarmierten – denen es zunächst auch gelang, zumindest einen der vermeintlichen Spendensammler festzuhalten.

Kurz bevor die umgehend gerufene Polizei am Tatort eintraf, gab der junge Mann seine ergebene Haltung aber doch auf und wehrte sich heftig gegen seine Bewacher – laut Einsatzbericht soll er versucht haben, das Gartencenter-Personal zu kratzen und zu beißen. Davon ließen sich die Angestellten aber nicht beirren, sodass der Randalierer schließlich den Beamten übergeben werden konnte.