TASPO Online Blaulicht-Report: wertvolle Gartengeräte gestohlen

Veröffentlichungsdatum:

Die Polizei fahndet unter anderem nach Dieben von wertvollen Gartengeräten, die in der vergangenen Woche gestohlen wurden. Foto: Pixabay

Auf Gartengeräte im Wert von über 10.000 Euro hatten es Diebe in einem Gartencenter in Villingen-Schwenningen abgesehen. Rasenroboter für immerhin über 5.000 Euro stahlen Unbekannte in Leinefelde-Worbis. Weniger erfolgreich war ein Einbrecher in ein Blumengeschäft, der vom Inhaber auf frischer Tat ertappt wurde.

Diebe lassen Teichpumpen und Filteranlagen für über 10.000 Euro mitgehen

Vor allem Teichpumpen und Filteranlagen von Oase waren es, die unbekannte Täter aus einem Gartencenter im Gewerbegebiet von Villingen entwendeten. Um in das Geschäft zu gelangen, schlugen die Diebe zunächst eine Scheibe ein, um im Verkaufsraum des Gartencenters Geräte der Oase-Serien ProMax und AquaMax im Gesamtwert von mehr als 10.000 Euro zu stehlen. Für den Abtransport ihres Diebesguts nutzten die Täter einen Transportwagen des Geschäfts. Die Polizei ermittelt nun wegen schweren Diebstahls.

toom-Markt um fünf Rasenroboter „erleichtert“

Gleich fünf Rasenroboter ließen Einbrecher vergangene Woche aus der Gartenabteilung des toom Baumarkts in Leinefelde-Worbis mitgehen. Wert der Beute: rund 5.100 Euro. Über eine von innen an den Zaun gelehnte Leiter und mithilfe eines fahrbaren Warenträgers beförderten die Täter die Gartengeräte nach draußen. Die zuständige Polizei in Heiligenstadt hofft jetzt auf Zeugenhinweise.

Akkuschrauber und Zigaretten aus Baumärkten geklaut

Baumärkte nahmen auch Diebe in Schleiz sowie in Bad Arolsen-Mengeringhausen ins Visier. Während in letzterem mehrere Akkuschrauber von Makita das Ziel eines noch unbekannten Täters waren, hatte es ein stark angetrunkener Mann im RHG Baumarkt in Schleiz auf Zigaretten abgesehen. Als Mitarbeiter des Geschäfts, die den Verdächtigen dabei beobachtet hatten, wie er im Kassenbereich insgesamt 17 Schachteln einsteckte, versuchten, den Dieb aufzuhalten, schlug dieser wild um sich. Erst die alarmierten Polizeibeamten konnten den Mann beruhigen, um ihn zwecks Anzeige mit aufs Revier zu nehmen.

Einbrecher wird von Blumengeschäft-Inhaber gestört

Auf frischer Tat ertappt wurde der Einbrecher in ein Blumengeschäft in Neu-Eichenberg-Hebenshausen, nachdem er am vergangenen Samstag gegen 22:15 Uhr in den Verkaufsraum eingedrungen war. Durch die Geräusche alarmiert, wollte der Ladeninhaber nach dem Rechten sehen, wurde jedoch von dem noch unbekannten Täter, der sich hinter dem Verkaufstresen versteckt hatte, rabiat zur Seite gestoßen.

Anschließend flüchtete der Dieb mit seiner Beute von 50 Euro Bargeld, die er zuvor gestohlen hatte. Außerdem verursachte der Täter, der als jung und von kleinem Wuchs beschrieben wird, rund 300 Euro Sachschaden.