Grüne Branche

TASPO TV-Tipp: letzte Ruhe für Bello & Co.

, erstellt von

Haustiere wie Hunde oder Katzen sind für viele Menschen ein vollwertiges Mitglied der Familie. Entsprechend groß ist die Trauer, wenn Bello oder Mieze sterben – eine würdevolle Beisetzung für den geliebten Vierbeiner versteht sich da von selbst. Der ARD-Beitrag „Ein Grab für Hasso“ hat trauernde Tierbesitzer begleitet.

Das TV-Team hat unter anderem auf dem Tierfriedhof in Dortmund gedreht. Foto: Friedhofsgärtner Dortmund

Gefilmt wurde unter anderem auf dem Tierfriedhof in Dortmund, wo ARD-Reporter Martin Buchholz trauernde Hinterbliebene bei der Beisetzung ihres Hundes begleitet hat.

ARD-Beitrag zeigt professionelle Tierbestatter und passionierte Tierliebhaber

Außerdem hat er professionelle Tierbestatter besucht und einen Hundeliebhaber getroffen, der später gemeinsam mit der Urne seines Hundes bestattet werden möchte – die extra mit bischöflicher Genehmigung geänderte Friedhofsordnung seines Wohnortes macht es möglich.

Der TV-Beitrag „Ein Grab für Hasso“ aus der Sendereihe „Gott und die Welt“ ist erstmals am 22. Januar um 17:30 Uhr im Ersten (ARD) zu sehen.