Grüne Branche

Tomatenexporte aus Spanien sinken

Spanien hat 2014 72.000 Tonnen Tomaten weniger als im Vorjahr exportiert. 2013 waren es noch insgesamt 955.000 Tonnen gewesen. Das geht aus einer Statistik der Estacom und Berichten des Portals Fruchthandel Online hervor. Außerdem verloren die pflanzlichen Erzeugnisse um fünf Prozent an Wert.

Rund 72.000 Tonnen Tomaten weniger wurden aus Spanien exportiert. Foto: Fotolia Dusan Kostic

Deutschland bleibt größter Abnehmer für spanische Tomaten

Deutschland bleibt mit 218.000 Tonnen wichtigster Abnehmer für spanische Tomaten. Frankreich folgt auf dem zweiten Rang mit 141.600 Tonnen, gefolgt von Großbritannien mit 135.500 Tonnen und den Niederlanden mit 106.000 Tonnen.

In der Bundesrepublik wurden 2013 69.300 Tonnen Tomaten geerntet. Die Zahlen für 2014 liegen noch nicht vor. Den Spitzenwert erreichte die Erntemenge für das Bundesgebiet 2011. Damals wurden einer Auswertung des Portals Statista zufolge 76.700 Tonnen Tomaten geerntet.

Preisbericht spanische Tomaten KW 8 2015

Der Preisbericht für Obst, Gemüse und Südfrüchte der Bundesanstalt, für Landwirtschaft und Ernährung für die Kalenderwoche 8 weist folgende Preise für spanische Tomaten an relevanten Großmärkten aus (Euro pro Kilogramm):

  • Kirschtomaten: 2,97 Euro
  • Rispentomaten: 1,52 Euro
  • Runde Tomaten: 1,07 Euro
  • Fleischtomaten: 1,41 Euro

(cm)