Grüne Branche

Topfpflanzen auf der Suche nach europa-einheitlichem Code

Trotz weitreichender Vermarktung haben Topfpflanzen in Europa noch immer kein einheitliches System für ihre Artikelnummern. Einen Schritt in diese Richtung machen jetzt die niederländischen Vermarkter mit einer Handreichung. Sie öffnen ihr Nummernsystem auch für deutsche Topfpflanzen. Ab sofort könnten vorhandene niederländische Artikelnummern genutzt werden, sagt der Geschäftsführer der Vereinigung Deutscher Blumenmärkte, Georg Kurz. Besonders interessant ist, dass die Niederländer auch Artikelnummern für vor allem in Deutschland vermarktete Ware bereitstellen. 200 neue Artikel lassen sich so registrieren. Dies sind vor allem Moorbeetpflanzen, Azaleen und Eriken.