Grüne Branche

Transport und Logistik: spezialisiert auf Pflanzen

, erstellt von

Ein Rundum-sorglos-Paket in der Logistik: Das verspricht Trans M-Logistik (TML) seinen Kunden von der Warenvorholung bis hin zur Auslieferung zum Point of Sale. Seit fast 20 Jahren ist das Unternehmen mit Sitz in Westerstede und Aalsmeer Spezialist für temperaturgeführte Logistik und hat sich dadurch einen Namen in der Pflanzen- und Lebensmittel-Branche erarbeitet.

Trans M-Logistik hat sich auf temperaturgeführte Transporte in der Pflanzen- und Lebensmittelbranche fokussiert. Foto: Trans M-Logistik

Fuhrpark umfasst aktuell 17 Lkw

Seinen Fuhrpark konnte das niedersächsische Unternehmen weiter ausbauen und zählt aktuell 17 Lkw zum eigenen Bestand. Zur Unterstützung in Auslastungsphasen arbeitet Trans M-Logistik nach eigenen Angaben deutschlandweit mit ausgewählten Speditionsunternehmen zusammen, um Kunden ganzjährig komplett bedienen zu können.

Die Lkw verfügen über eine Durchladehöhe von 2,70 Metern, die eine Beladung von 43 CC-Containern ermöglichen. Auch ist der Einsatz eines Doppelstocks, mit einer Fassung von 66 Paletten, möglich. Ausgestattet sind die Kraftfahrzeuge unter anderem mit einer Hebebühne und einer Online-Temperaturüberwachung.

Fokus auf temperaturgeführte Logistik

Seit 2008 ist TML laut Firmenangabe nach dem Qualitätsmanagementsystem ISO-9001 zertifiziert. Um zusätzlich die eigenen Qualitätsansprüche im Food- und Non-Food Bereich zu bestätigen, hat Trans M-Logistik im Jahre 2017 das IFS-Logistics-Zertifikat erworben. Die Zertifizierung unterstützt unter anderem die Lebensmittel- und Produktsicherheit. IFS Logistics gilt für Lebensmittel wie für Non-Food-Produkte, die unter kontrollierten, temperaturgeführten Bedingungen transportiert werden müssen.

Den Fokus auf temperaturgeführte Logistik in der Pflanzen- und Lebensmittel-Branche will Trans M-Logistik auch mit dem Design ihrer Lkw widerspiegeln. Die in einem „kräftigen, aber dennoch frischen Grün“ lackierten Laster sollen dem Unternehmen zufolge das Frische mit dem grünen Daumen verbinden.

Trans M-Logistik vernetzt das Ammerland

Folgender Ablauf ist möglich: Das Gartencenter bestellt beim jeweiligen Gärtner nach Lieferplan. Die Abholung der Pflanzen kann durch Beauftragung der Spedition mit dem eigenen Fuhrpark von Trans M-Logistik erfolgen, der täglich das Ammerland vernetzt und so auch die direkte Bereitstellung des CC-Bedarfs beim Gärtner ermöglicht. Auf Kundenwunsch erfolgt eine Wareneingangskontrolle der jeweiligen Pflanzen.

„Weitere Wünsche für die Aufbereitung, wie beispielsweise die Etikettierung der Pflanzen, bieten wir gerne an“, sagt Jens-Peter Zimmer, Prozessmanager bei Trans M-Logistik.