Grüne Branche

Trendfarben und –formen zu Weihnachten 2015

Folgende Trends hat der Fachverband Deutscher Floristen während zahlreicher Adventsausstellungen für dieses Weihnachtsfest entdeckt: So haben Adventskränze in den klassischen Farben nie ausgedient. Ein tiefes Rot, etwa Marsala-Rot, darf es gerne sein, dazu warmes Tannengrün und natürliche Brauntöne. Kerzen, Bänder und Kugeln dürfen gerne in Weiß, Kupfer oder grundsätzlicher Metalloptik gehalten sein.

Trends zu Weihnachten: Kränze in alter und neuer Form

Wie die Adventsausstellungen bisher zeigten, sind auch die althergebrachten Kranzformen wieder ein sicherer Tipp. Sie werden allerdings durch neue Formen ergänzt: Egal ob länglich, in asymetrischen Kränzen oder gar "nur" als floral dekorierte Kerze in einem ausgefallenen Glasgefäß. Dazu gesellen sich reich geschmückte Schalen, Kränze in Metalloptik, Kunstschnee, Eiskristalle und gebleichte Rinde.

Ebenso angesagt sind adventlich-Weihnachtliche Dekors in Pastelltönen. Auch Türkis und Petrol machen eine gute Figur.

Ideen für den Weihnachtskranz 2015

Dazu gesellen sich weihnachtliche Schmuckelemente zum Beispiel als Figürchen oder textile Dekors. Sie ergänzen sich mit Kugeln, Sternen, Perlen und Kerzen in Türkis, Rosa, Mint oder eben Kupfer. Als Dekoelemente herrscht für Plüsch, Federn und Felle Konjunktur.

Motive aus dem Wald spielen auch in diesem Jahr wichtige Rollen: Pilze, Zapfen, Blätter und Nüsse aus Metall in Gold, Kupfer oder Silber. Gerne auch mal Eulen und Eichhörnchen, die ihr normales Gefieder oder Fell tragen oder eben ganz in Pailette, weißem Kunststoff oder kupferfarben daherkommen. Für den Fachverband Deutscher Floristen stellt in diesem Jahr Oliver Ferchland die Trends dar.