Grüne Branche

Trendstrauß: Wild Energy im Herbst

, erstellt von

Wild, urban und mit leicht maskuliner Tendenz: So beschreibt der Fachverband Deutscher Floristen (FDF) Wild Energy, seinen Trendstrauß für den Herbst 2016. Sowohl in der Maxi- als auch in der Mini-Variante soll das kompakt rundgebundene Arrangement Energie an grauen Herbsttagen spenden.

Violett, mattes Rot und Grüntöne dominieren den Trendstrauß für den Herbst

Die vorherrschenden Farben von „Wild Energy“ sind Violett, mattes Rot und verschiedene Grüntöne. Verwendet werden dafür großflächige Anthurien-Blätter, hell-violett gesprenkelte Vanda-Orchideen und überdimensionale Alocasia-Blätter mit markanter Blattstruktur.

Der FDF-Trendstrauß für den Herbst 2016 basiert auf den Lifestyle-Trends der European Floral and Lifestyle Suppliers Association (EFSA). Dem Trendthema Wild Energy liegen Motive aus der Tierwelt kombiniert mit starkem Industrie-Design zugrunde. Das urbane Umfeld wird dabei als Dschungel interpretiert, in dem sich die „Helden des Alltags“ durchsetzen.