Übergewicht und Depressionen – die doppelte Last

Veröffentlichungsdatum:

Starkes Übergewicht kann neben den Krankheitsrisiken fürs Herz-Kreislauf-System und für den Stoffwechsel auch zu Depressionen führen. Darauf weist die Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau anlässlich des Europäischen Adipositas-Tags am 17. Mai hin.

Nach Angabe der Deutschen Adipositas-Gesellschaft ist etwa jeder vierte bis fünfte Mensch mit Adipositas depressiv – bei rund 20 Millionen schwer Übergewichtigen sind heute rund vier bis fünf Millionen Menschen von beiden Krankheiten zugleich betroffen.

Sowohl bei Kindern und Jugendlichen als auch bei Erwachsenen hat damit der Anteil der übergewichtigen Personen in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Damit es erst gar nicht zu Übergewicht kommt und um gesund und schlank zu bleiben, sind  eine gesunde vitalstoffreiche Ernährung und regelmäßige Bewegung sehr wichtig. Außerdem helfen Präventionskurse, die von der Zentralen Prüfstelle Prävention zertifiziert wurden und von der Landwirtschaftlichen Krankenkasse bezuschusst werden.

Qualitätsgeprüfte Gesundheitskurse zu den Themen Bewegung und Ernährung sowie Stressbewältigung/Entspannung sind in einer Datenbank im Internet zu finden unter www.svlfg.de > Leistung > Leistungen der Krankenversicherung > Leistungen A-Z > P > Präventionskurse.  Die Landwirtschaftliche Krankenkasse bezuschusst Kurse, die von der Zentralen Prüfstelle Prävention zertifiziert wurden, in Höhe von mindestens 80 Prozent der Kosten. Gefördert werden je Versicherter maximal zwei Kurse pro Kalenderjahr.


Cookie-Popup anzeigen