Grüne Branche

Uhrvorverkauf der Veiling Rhein-Maas in Testphase

Die Veiling Rhein-Maas führt seit Januar mit der Hilfe ausgewählter Kunden eine Testphase für den Uhrvorverkauf durch. Der Uhrvorverkauf ist ein zusätzlicher Vermarktungskanal für Musterpartien von Zierpflanzen. Ein fester Termin für den Start des Online-Systems steht noch nicht fest.

Der Uhrvorverkauf wird nun von der Veiling Rhein-Maas und ausgewählten Kunden getestet. Foto: Veiling Rhein-Maas

Wie die Veiling Rhein-Maas mitteilt, sind die ersten Produkte erfolgreich über den neuen Vermarktungskanal verkauft worden. Einen Termin zur endgültigen Freischaltung des Online-Systems will die Vermarktungsorganisation bisher allerdings nicht nennen. Zuerst soll ein völlig reibungsloser Ablauf vom Kauf bis zur Lieferung sichergestellt sein.

Zum Systemstart des Uhrvorverkaufs werden voraussichtlich ausgewählte Produktgruppen zur Verfügung stehen:

  • Primeln
  • Zwiebelpflanzen
  • Viola
  • Buxus
  • Baumschule
  • Beetpflanzen

Mehr Flexibilität für Anlieferer und Kunden

Für Kunden und Anlieferer soll der Uhrvorverkauf mehr Flexibilität bieten.  Anlieferer können maximal 30 Prozent ihrer angelieferten Ware den Kunden der Veiling Rhein-Maas zu einem festen Preis vor der Versteigerung anbieten.

Kunden wiederum können einen Teil der Produkte online von 18:00 Uhr am Vortag bis 4:00 Uhr morgens vor der Versteigerung zu den festgelegten Preisen kaufen. Die Ware geht zusammen mit den Einkäufen an der Versteigerungsuhr an den Kunden.

Mehr zum Uhrvorverkauf, erklärt die Veiling Rhein-Maas in diesem Video. (ts)