Grüne Branche

Umfrage zum Herbstgeschäft in den Baumschulen Sachsen-Anhalts

Bei den Ergebnissen aus der Umfrage zum vergangenen Herbstgeschäft in den Baumschulen in der TASPO 1/2007 waren die Antworten des BdB-Landesverbandes Sachsen-Anhalt noch nicht enthalten. Sie erreichten uns nach Redaktionsschluss. Vom Landesverband Sachsen-Anhalt gab es folgende Wertung (nach Schulnoten Eins bis Sechs): Gesamturteil für das Herbstgeschäft Zwei bis Drei, Geschäft mit dem Einzelhandel und ebenso dem GaLaBau Zwei bis Vier, Absatzbereich Kommunen/ Ausschreibungen Drei bis Vier. Das Preisniveau im Vergleich zum Vorjahr sei gleich geblieben, doch der Zukauf habe sich verteuert. Als Besonderheit beim vergangenen Herbstgeschäft wurde ein später Verkaufsstart, große Trockenheit und die lange Verkaufszeit durch das milde Wetter genannt. Für die Produktgruppen gab es aus Sachsen-Anhalt folgende Wertung: Rosen Drei bis Fünf, Laubgehölze Zwei, Immergrüne/Koniferen Zwei bis Vier, Obstgehölze Drei bis Vier, Landschafts- und Wildgehölze Zwei bis Drei. Gut gingen beispielsweise bei Rosen Edelrosen und Bodendecker, die aber keine Renner darstellten, bei Immergrüne/Koniferen Heckenpflanzen, bei Obstgehölzen, Spaliere und Säulen sowie bei Landschafts- und Wildgehölzen Wildrosen und Schlehen. Auf der Verliererseite standen Rosen allgemein und bei Obstgehölzen das Beerenobst.