Grüne Branche

Umweltschaden: ZVG lehnt Entwurf weitgehend ab

Das Bundesumweltministerium hat den Entwurf des Umweltschadensgesetzes vorgelegt, das die Richtlinie 2004/35/EG über die Umwelthaftung zur Vermeidung und Sanierung von Umweltschäden umsetzen soll. Der Zentralverband Gartenbau (ZVG) hat schon bei den Beratungen zur Umwelthaftungsrichtlinie gefordert, die gute fachliche Praxis besser zu verankern und vorzusehen, dass das Handeln nach guter fachlicher Praxis nicht zu einer verschuldensunabhängigen Haftung führt. Der Gärtner, Land- und Forstwirt sollte sich darauf verlassen können, dass Tätigkeiten nach guter fachlicher Praxis nicht zur Auslösung unzumutbarer Risiken führen. Darüber hinaus sei auch völlig unklar, ob für ungewisses Restrisiko eine Versicherungslösung angeboten werden kann.