Grüne Branche

Unser Werkzeug ist die Zange

Im Porträt: Baumschule Enno Ehlers
Im Internet findet man die Baumschule unter clematis-ehlers.de. Der Name ist Programm. Der Familienbetrieb in Westerstede (Ammerland) hat sich spezialisiert auf Schlinger und Ranker, Schwerpunkt ist die Waldrebe. Ein herausforderndes Sortiment.

Das „Futter“ für die Zange, die Klammern zum Heften der Ranker, bestellen die Ehlers im Millionen-Gebinde. Dabei ist das Familienunternehmen sicher nicht eines der großen im Ammerland, was beispielsweise die Fläche angeht. Doch auf ihren acht Hektar Frei- und einem Hektar Gewächshausfläche beschäftigen sie 25 Angestellte und je nach Saison mehrere Leiharbeitskräfte – dann bis zu 38 Mitarbeiter, plus sich selbst. Dies sind Petra, Enno und Sohn Dennis.

Die Eltern haben beide in einem Schlingpflanzenbetrieb gearbeitet und beschlossen, sich auch beruflich zusammenzutun und auf eigene Beine zu stellen. Petra und Enno Ehlers gründeten ihren eigenen Betrieb 1992, feierten also 2017 das 25-jährige Betriebsjubiläum. 2006 kam die Handelsgesellschaft hinzu. Die GmbH ist der Baumschule vorgeschaltet und beliefert andere Baumschulen, den GaLaBau und Gartencenter. Für letztere entwickelt der Betrieb eigene SB-Vermarktungsschienen inklusive individueller Etiketten für den einzelnen Wiederverkäufer. Hier bringt sich unter anderem Tochter Lea Sophie ein, die aber hauptberuflich für eine andere Baumschule tätig ist.

Das Sortiment umfasst praktisch sämtliche handelsüblichen Schlinger und Kletterer plus einige besondere Sorten wie Campsis tagliabuana 'Summer Jazz Fire'®. Dank moderner Technik und Folienhäusern kann Ehlers schon ab März frisch getriebene Ware liefern und, dank abgestimmter Topftermine, blühende Clematis ab Mitte Juli. Trotz der angesprochenen Technik bleibt das Sortiment vor allem eines: viel Handarbeit. „Keiner ist sonst so verrückt und tut sich das an“, meint Senior Enno Ehlers lakonisch. Dennoch ist Sohn Dennis eingestiegen: „Ein schöner Beruf in dem Sinn, dass er viel mit Blüten zu tun hat. Ich freue mich, wenn alles kommt – und auch weggeht“, meint er lächelnd.

Ehlers junior hat bei Gerd-Dieter Böhlje (Westerstede) gelernt. Dieser alt eingesessene Betrieb wurde 1867 gegründet, wird in sechster Generation betrieben und hat Privatverkauf dabei. Dort konnte Dennis sehen, wonach Endkunden suchen und was sie wünschen. Anschließend hat er ein Jahr in einem Zierpflanzenbetrieb gearbeitet und noch Groß- und Außenhandelskaufmann bei BKN Strobel gelernt. 2016 hat Dennis seinen Meister gemacht und ist nun gut gewappnet, um den Betrieb zu übernehmen.
Annette Hackbarth

Erfahren Sie mehr über die Baumschule Enno Ehlers in Ausgabe 12/2017 Deutsche Baumschule.