Grüne Branche

Usambaraveilchen wieder voll im Trend: Ausstellung „African Violet“ in Hannover

Überraschend vielseitig und farbenprächtig zeigt sich das altbekannte Usambaraveilchen im Tropenschauhaus der Herrenhäuser Gärten in Hannover. Die Ausstellung „African Violet“ präsentiert seit 1. und noch bis zum 23. Februar rund 4.000 dieser beliebten Zimmerpflanzen, darunter kostbare Raritäten, ganz neue ebenso wie traditionelle Sorten sowie drei Viertel aller Naturformen. 

In dieser Fülle seien Usambaraveilchen nirgendwo sonst zu sehen, weder in anderen botanischen Gärten noch in Gärtnereien, teilt die Stadt Hannover mit. Die Bandbreite an aktuellen Züchtungen beweise, dass Usambaraveilchen wieder voll im Trend sind. Minisorten, Blüten in Weiß-, Rosa-, Blau- und Violett-Tönen, gemusterte, gekräuselte und gerüschte Blüten, selbst besondere Laubvarianten sind den Angaben zufolge unter den 200 Sorten in der Ausstellung zu entdecken.

Viele der im Berggarten ausgestellten Sorten stammen von Liebhabern oder sind als Neuheit noch gar nicht auf dem Markt, andere sind als „Klassiker“ nicht mehr im Handel erhältlich. Diese Besonderheiten seien einmalig in der Usambaraveilchenschau zu sehen. Neben einigen weiteren Pflanzen aus Ostafrika sind auch Verwandte aus der Familie der weltweit verbreiteten Gesneriengewächse ausgestellt. Darunter sind bekannte Zimmerpflanzen wie die Drehfrucht (Streptocarpus) oder die Gloxinie (Sinningia).

Eine jugendliche Sicht auf das Usambaraveilchen präsentiert der Floristennachwuchs im Eingangsbereich der Ausstellung: Mit Requisiten wie Schuhen und altem Porzellan haben 16 bis 19 Jahre alte Schülerinnen der Berufsfachschule Floristik in Hannover-Ahlem einen „Laufsteg der Zeit“ dekoriert.

An acht Abenden führen Mitarbeiter der Herrenhäuser Gärten durch die Ausstellung und geben ausführliche Informationen und Pflegetipps zu Usambaraveilchen. Die Termine: 6./7./13./14./17./20./21. Februar 2013, jeweils um 17.30 Uhr. Dauer etwa 45 Minuten, Kostenbeitrag 7 Euro pro Person, nur auf Anmeldung unter Telefon 05 11/1 68-44 54 3 oder per E-Mail an herrenhaeusergaerten(at)hannover-stadt.de. (ts)