Grüne Branche

Veiling Rhein-Maas: Grundgebühren für Herongen bleiben gleich

Trotz weiter steigender Kosten bleiben die Grundgebühren für die Anlieferung und den Einkauf an der Versteigerung der Veiling Rhein-Maas 2013 unverändert.

Die Einrichtung nennt hier insbesondere die Versteigerungsgebühren, die Partie- und Ladungsträgergebühren auf der Anliefererseite sowie die Verkaufsaufschläge („Servicegebühr“), die Transaktions- und Lagengebühren auf der Kundenseite.

Ermöglicht hätten dies der positive Geschäftsverlauf sowie die im Jahr 2012 durchgeführten Maßnahmen für einen effizienteren Betriebsablauf, die auch im Jahr 2013 fortgeführt werden sollen.

Lediglich im Bereich der Gebühren für besondere Leistungen, die in der Regel nach dem Kostenverursacher-/Kostenträgerprinzip berechnet werden, seien einzelne Anpassungen aufgrund allgemeiner Kostensteigerungen nicht auszuschließen.

Keinen Einfluss habe die Veiling Rhein-Maas auf die Gebühren im Bereich logistische Mittel (Sivepo-Verpackung, Stapelwagen, CC-Container), die durch die Muttergesellschaften Landgard und FloraHolland festgelegt werden. (ts/vrm)