Grüne Branche

Venedigs Königliche Gärten nach Restaurierung wiedereröffnet

, erstellt von

Die Giardini Reali, die Königlichen Gärten von Venedig, wurden gestern nach ihrer umfangreichen Restaurierung offiziell wiedereröffnet. Insgesamt fünf Jahre nahm das Projekt in Anspruch, das den fortschreitenden Verfall des zwischen Markusplatz und Markusbecken gelegenen Landschaftsparks stoppen und dessen Erhalt für die kommenden Jahre gewährleisten soll.

Giardini Reali sollen bereits im kommenden Frühjahr erblühen

Die von der Stiftung Gärten von Venedig gemeinsam mit der italienischen Versicherungsgesellschaft Generali als Hauptpartner geförderte und durchgeführte Restauration der Königlichen Gärten begann im Dezember 2014. Beauftragt mit der Wiederherstellung und Renovierung von Garten und Gewächshaus wurden die Architekten Paolo Pejrone und Alberto Torsello, die ihren Arbeiten Pläne der Architekten Carlo Aymonino und Gabriella Barbini zugrunde legten.

Zwischen 2015 und 2019 fanden dann die eigentlichen Planungs- und Sanierungsarbeiten statt, mittels derer das aus dem 19. Jahrhundert stammende historische Design der Königlichen Gärten von Venedig im Einklang mit der komplexen Botanik wiedererlangt werden sollten. Ihre erste Blütezeit sollen die wiedereröffneten Giardini Reali im kommenden Frühjahr erleben.

Stiftung will Erhalt und Wachstum der Königlichen Gärten sicherstellen

„Nach fünf Jahren intensiver und leidenschaftlicher Arbeit geben wir heute die Königlichen Gärten, einen Ort des Lebens, der Harmonie und des Friedens, der Stadt Venedig zurück. In den kommenden Jahren werden wir den Erhalt und das Wachstum sicherstellen, denn ein Garten muss jeden Tag gehört, verstanden, gepflegt, genährt und geschützt werden, um ihn – Saison für Saison – zum Sprießen zu bringen“, so Adele Re Rebaudengo, Präsidentin der Stiftung Gärten von Venedig, bei der Eröffnungszeremonie.

Zu diesem Zweck hat die Stiftung den Angaben zufolge qualifizierte Experten eingestellt und standortspezifische Wartungsprogramme, die eine Synthese aus uraltem Wissen und neuer Technologie darstellen, eingesetzt. Zudem will die Stiftung Gärten von Venedig Programme entwickeln, denen die nachhaltige Bewirtschaftung und der Schutz von Naturerbe und dessen Fauna zugrunde liegen. Spezielle Ausbildungsprogramme sollen ebenfalls diesen Zielen dienen, wie es anlässlich der Eröffnung der restaurierten Giardini Reali heißt.

Kunst, Kultur und Wissenschaft im Gewächshaus der Giardini Reali geplant

Schauplatz vielfältiger künstlerischer, kultureller und wissenschaftlicher Veranstaltungen soll The Human Garden, ein Flügel des renovierten Gewächshauses in den Königlichen Gärten, sein. Dadurch soll die Verbindung zwischen den Aktivitäten der Menschen im Gewächshaus und dem Leben im umliegenden Garten versinnbildlicht werden, teilt die Stiftung Gärten von Venedig mit.