Grüne Branche

Verkauf GartenXXL: Öffentliche Anhörung

, erstellt von

Nun kommt Bewegung in das Verfahren um den Verkauf der Kaiser's Tengelmann Filialen an Edeka. Am 16. November um 13 Uhr führt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie öffentliche mündliche Verhandlungen mit den beteiligten Parteien. Dann entscheidet sich eventuell auch, was mit dem Online-Portal GartenXXL passieren wird.

Die öffentlichen Verhandlungen könnten Klarheit über den Verkauf des Online-Shops GartenXXL bringen. Foto: Screenshot

Gabriel will Verkauf von Kaiser's Tengelmann abnicken

Einem Bericht des Manager Magazins zur Folge will Gabriel den Verkauf von Kaiser's Tengelmann an Edeka abnicken, unter der Voraussetzung, einen großen Teil der 16.000 Arbeitsplätze zu erhalten.
 
Bereits zum 30. Juni 2015 wollte Tengelmann die Filialen der Supermarkttochter Kaiser's Tengelmann an Edeka abgegeben haben. Das Bundeskartellamt widersprach dem Vorhaben. Auch die E-Stores GmbH, die für den Online-Shop GartenXXL.de verantwortlich zeichnet, hätte zu Edeka wandern sollen.

Auch Betreiber von GartenXXL Betroffen

„Auch der Verkauf der E-Stores GmbH ist von dem Widerspruch durch das Kartellamt betroffen. Wir wissen noch nicht, wie es hier weitergeht und warten auf die Entscheidung. Bisher hat kein Unternehmen öffentlich angekündigt, den Betreiber von GartenXXL kaufen zu wollen“, bestätigt eine Sprecherin von Tengelmann auf telefonische Anfrage von TASPO Online. Der Online-Shop sollte der Edeka-Tochter Netto Marken-Discount zugerechnet werden.

Verkauf an Edeka? Öffentliche Anhörung am 3. November

Da die Anhörung öffentlich sein wird, können sich Interessierte noch bis 3. November 2015 um 18.00 Uhr per E-Mail an verhandlung-ministererlaubnis(at)bmwi.bund.de schriftlich zur Teilnahme anmelden. Folgende Angaben müssen die Teilnehmer hinterlegen: Vorname, Nachname und Geburtsdatum. Die Anzahl der Plätze ist limitiert und wird nach der Reihenfolge vergeben, in der die Anmeldungen eingegangen sind.