Grüne Branche

Vermarktung: Blumencenter Bötz wird eröffnet

Seit fünf Jahren ist die Pflanzenvermarktung Klaus Bötz (Münnerstadt) nach eigenen Angaben in Franken, Hessen und Thüringen ein Begriff als Lieferant von Qualitätspflanzen für den Fachhandel. Der fränkische Unternehmer verfüge über mehr als 30 Jahre Erfahrung als Ein- und Verkäufer der Gärtnerei Robert Bötz (Münnerstadt). Vor fünf Jahren zog er einen eigenen Pflanzenhandel auf, den er jetzt mit seinem Sohn Matthias betreibt. 2001 begann Bötz mit der Planung eines Abholmarktes in Salz bei Bad Neustadt an der Saale. Es handele sich um eine fünfschiffige Anlage in Breitschiffbauweise mit Massivbauten für Büro, Sozial- und Nebenräume. Insgesamt stehen 4 500 Quadratmeter überdachte Gewächshausfläche und 2 000 Quadratmeter Freiverkaufsfläche zur Verfügung. Mit der Eröffnung tritt die bisherige Pflanzenvermarktung Bötz nach eigenen Angaben als „Blumencenter Bötz GmbH & Co. KG“ am Markt auf. Das bisherige Sortiment von Zimmerpflanzen, Beet- und Balkonpflanzen, Stauden und ein umfangreiches Herbstsortiment sollen um Baumschulartikel ergänzt werden. Daneben werden laut Bötz Kranzunterlagen, Tannengrün, Advents- und Osterkränze sowie Allerheiligen-Gestecke angeboten. Das Blumencenter Bötz verstehe sich als „Partner des Fachhandels“ und beliefere ausschließlich Einzelhandelsgärtnereien, Blumenfachgeschäfte und Fachgartencenter.

Mit einem Eröffnungs-Wochenende startet das Blumencenter Bötz im September 2004 seinen neuen Abholmarkt in Bad Neustadt/Salz.