Grüne Branche

Versickerungsfähig: neue Generation Ökopflaster

Für die Produktgruppe Betonpflastersteinsysteme mit Versickerungsfunktion bietet das Betonwerk Klostermann mit der Produktlinie Ecodesign eine vielseitige Auswahl mit attraktivem Design. Der neue Gapston etwa eigne sich für Projekte im öffentlichen und privaten Raum. 

Effizient, attraktiv und moderat im Preis: Ökopflaster Gapston. Werkfoto

Die durch Gutachten belegte Versickerungsleistung (mehr als 270 Liter pro Sekunde und Hektar) wird jeweils über fünf bis sechs Millimeter breite Fugen erreicht. Gapston bietet kugelgestrahlte Sichtflächen in changierenden Granit- oder Muschelkalkfarben. Die Kanten des Pflastersteins sind jeweils ungefast. Den Kantenschutz sichert Klostermann über leicht geneigte Steinflanken, für die Stabilität kommt das Verzahnungssystem zum Tragen.

Darf aber das Regenwasser aus Gewässerschutzgründen nicht versickern, kann der Belag wie eine Abwasser-Behandlungsanlage für ökologisch riskante Mineralöle und Schwermetalle eingesetzt werden. Für diese Anwendung besteht seit 2013 die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung des Deutschen Instituts für Bautechnik für die Linie Gapston protect. Klostermann weist darauf hin, dass hierfür die Vorgaben der Bauartzulassung zum Einbau des Belags und zu dem Fugen- und Bettungsmaterial zwingend einzuhalten sind. (ts)