Grüne Branche

Versteigerung: Text und Bild statt reale Blumen

Die Versteigerungsuhr 9 stand an der VBA Aalsmeer in den letzten Wochen mehrmals im Blickpunkt. Dort wurde bei mehreren Produktgruppen nämlich die „Bildversteigerung“ als neue Variante eingeführt. Den Auftakt – so meldet die VBA in ihrer Zeitschrift Aalsmeer Nieuws – bildeten die Chrysanthemen. Als zweite Gruppe an der Versteigerungsuhr folgten im März die Strelitzien. Seit 14. April werden dort auch Orchideen – jedoch nur solche aus holländischer Produktion – per Bildversteigerung vermarktet. Schon vor zwei Jahren war an Versteigerungsuhr 10 die Bildversteigerung von Gerbera und Anthurien testweise eingeführt worden. Bei der Bildversteigerung werden die Blumen nicht mehr physisch vor die Uhr gefahren, sondern gezeigt werden nur Texte und Bilder.