Grüne Branche

Vertragsreihe in Marketing-Clubs: Fleurop macht Lust auf Blumen im Business

Der Fleurop-Firmenservice, ein Joint Venture von Fleurop und dem Blumenbüro Holland (BBH), startete nach beschlossenem Strategie- und Namenswechsel Anfang des Jahres (aus FleuropCadeaux wurde Fleurop-Firmenservice) eine Vortragsreihe in Kooperation mit ausgewählten Marketing Clubs. Ziel dieser Vortragstour ist es, Marketingverantwortliche und Multiplikatoren zu animieren, Blumen im Geschäftsleben einzusetzen.

Damit möchte Fleurop Unternehmen Impulse geben, das Produkt Blume als Kommunikationsmittel gezielt im Marketing zu verwenden. Anwendungsbereiche können Kundenbindungsprogramme, Produktkampagnen, Handelspromotions oder Gewinnspiele sein. Im Fokus steht die Verwendung von Blumen im Geschäftsleben. So lernen die Zuhörer vieles über die außergewöhnliche Wirkung von persönlich überreichten Blumen im Business. Anhand von Fallbeispielen wird präsentiert, wie Top-Marken mit dem Kommunikationsmittel Blumen ihr Marketing emotionalisieren und damit Erfolge erzielen. Von diesem Effekt können laut Fleurop jetzt alle Unternehmen profitieren: Denn auf dem Vortrag wird ein weiteres Highlight präsentiert: der Business Day 2006 am 12. September. Er ermöglicht den teilnehmenden Unternehmen, zu günstigen Konditionen mit Blumensträußen in ihren Firmenfarben Kunden anzusprechen oder kreative Marketingaktionen mit Blumen durchzuführen. Vorträge finden in Hannover, Braunschweig und Hamburg in organisatorischer Zusammenarbeit mit den entsprechenden Marketing Clubs statt. Die Vortragstour soll Unternehmen von der Idee „Blumen im Business“ überzeugen. Die beiden Partner Fleurop und Blumenbüro Holland (BBH) haben zum Ziel, dem Facheinzelhandel das Firmenkundengeschäft dadurch näher zu bringen. Die Auftragserteilung und -umsetzung liegt bei den ausgebildeten Business-Partnern vor Ort, von denen es in Deutschland rund 200 gibt. Im Anschluss eines jeden Vortrags können Diskussionen geführt und Kontakte geknüpft werden. Neben den Marketing Club-Mitgliedern sind die Vorträge teilweise offen für weitere angemeldete Gäste. Weitere Infos und Anmeldung unter E-Mail: fleurop@ zucker-kommunikation.de.