Grüne Branche

Vertreterwahl: Landgard-Mitglieder stimmen am 30. Januar 2013 ab

Wie die Landgard jetzt bekannt gab, findet die Wahl zur Vertreterversammlung des Unternehmens am 30. Januar 2013 statt. Wahlberechtigt sind alle Mitglieder der Landgard eG, die bis zum 15. November 2012 in die Mitgliederliste beim Genossenschaftsregister eingetragen waren. 

In der Landgard-Zentrale in Herongen findet am 30. Januar die Vertreterwahl statt. Foto: Gabriele Friedrich

Die vom Wahlausschuss aufgestellte Wahlliste liegt zusammen mit der Wahlordnung seit Montag (19. November) für die Dauer von zwei Wochen bei der Landgard eG, Veilingstraße A 1 in 47638 Straelen-Herongen aus und kann dort während der üblichen Geschäftszeiten von den Mitgliedern eingesehen werden. Laut Landgard umfasst die Wahlliste insgesamt 115 Vertreter und 25 Ersatzvertreter.

Weitere Listen können den Angaben zufolge ab dem 4. Dezember 2012 für die Dauer von zwei Wochen von den Mitgliedern gemäß §4 der Wahlordnung eingereicht werden. Die Listen müssen 115 wählbare Vertreter und fünf Ersatzvertreter enthalten und von mindestens fünf Prozent der Mitglieder, höchstens 150 Mitglieder, unterzeichnet sein (§3 der Wahlordnung).

Werden keine weiteren Listen eingereicht, findet die Wahl über die vom Wahlausschuss aufgestellte Wahlliste am 30. Januar 2013 am Sitz der Genossenschaft in Straelen-Herongen und an den Standorten Dresden, Lüllingen, Neuss, Roisdorf, Stuttgart, Wiesmoor und Hamburg-Großmarkt jeweils zwischen 6 und 12 Uhr statt.

Die Wahl findet geheim mittels Stimmzettel statt. Zulässig ist auch die Briefwahl. Die dafür erforderlichen Unterlagen können bis spätestens eine Woche vor dem Wahltermin bei der Landgard eG in Straelen-Herongen angefordert werden. Die Wahlbriefe müssen bis zum 30. Januar 2013 um 12 Uhr bei der Landgard eG, Veilingstraße A 1 in 47638 Straelen-Herongen eingegangen sein. (lan)