Grüne Branche

Verunsicherung durch EHEC-Krise noch spürbar

Unter dem Leitthema „Gemüse 2011 – geprägt durch EHEC“ stand die öffentliche Vortragsveranstaltung der Bundesfachgruppe Gemüsebau auf der 46. Herbsttagung des deutschen Gemüsebaus vom 16. bis 19. November in St. Peter Ording.

Andreas Lohff, Präsident des Gartenbauverbandes Nord (GVN) und Vizepräsident des Zentralverbandes Gartenbau (ZVG), sprach sich für verstärkte vertrauensbildende Maßnahmen zum Gemüseverzehr nach der EHEC-Krise aus. Die Verunsicherung des Verbrauchers sei immer noch zu spüren. Werner Schwarz, Präsident des Bauernverbandes Schleswig-Holstein, forderte eine EU-einheitliche Entschädigung für die betroffenen Betriebe. Die Quelle des EHEC-Erregers sei leider sehr spät geortet worden. Die Gemüsebranche habe neben dem wirtschaftlichen auch einen Imageverlust erleiden müssen. Das Krisenmanagement der öffentlichen Behörden bezeichnete Schwarz als höchst dürftig. (zvg)