Grüne Branche

Volkswagen Nutzfahrzeuge: Neue Höchststände bei Auslieferung, Umsatz und Produktion

Die Marke Volkswagen Nutzfahrzeuge hat 2005 neue Höchststände bei Auslieferungen, Umsatz und bei der Produktion erreicht. Das operative Ergebnis verbesserte sich um 244 Millionen Euro auf plus 102 Millionen Euro, teilt Volkswagen Nutzfahrzeuge (30405 Hannover) in einer Pressemeldung mit. Damit habe Volkswagen Nutzfahrzeuge sein Ziel nicht nur erreicht, sondern übertroffen, betonte der Sprecher des Markenvorstandes.

Die fahrzeugbauenden Standorte der Marke - Hannover, Poznan und Resende - produzierten 356603 Fahrzeuge der Baureihen Caddy, Transporter, Multivan sowie Trucks und Busse. Gegenüber 2004 (295493) bedeutet dies einen Produktionszuwachs von 20,7 Prozent.

Das Werk Hannover fertigte 2005 insgesamt 161772 Großraumlimousinen und leichte Nutzfahrzeuge der Modellreihen Multivan, Transporter, LT und Caddy. Damit stieg die Produktion am Stammsitz der Marke um 16 Prozent (Vorjahr 139367).

Der zweite europäische Standort der Marke zum Bau von leichten Nutzfahrzeugen, Poznan, erzielte ebenfalls eine neue Bestmarke in der Produktion. 2005 baute das polnische Werk 156618 Fahrzeuge der Typen Caddy und Transporter (Vorjahr 121761), ein Zuwachs von 28,6 Prozent. Am brasilianischen Standort Resende wurden 2005 insgesamt 38213 Fahrzeuge produziert (Vorjahr 34365). Das entspricht einer Steigerung von 11,2 Prozent.

Die weltweiten Verkäufe von Volkswagen Nutzfahrzeuge an Kunden erreichten ebenfalls neue Rekorde. Ein neuer Jahresrekord waren 401438 Nutzfahrzeuge von Volkswagen, die an Kunden im Jahr 2005 ausgeliefert wurden (Vorjahr: 333820) - ein Anstieg um 20,3 Prozent. Die Gesamtzahl setzt sich zusammen aus den Auslieferungen der Marke Volkswagen Nutzfahrzeuge und anderer regionaler Tochtergesellschaften des Volkswagen Konzerns, die zusammen die Geschäftssparte Nutzfahrzeuge bilden.

Einer der Topseller im Programm von Volkswagen Nutzfahrzeuge war 2005 laut Pressemitteilung erneut der Stadtlieferwagen Caddy. Insgesamt wurden 118963 Stück der Derivate Kasten, Kombi und Life ausgeliefert - ein Zuwachs von 54,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr (76942). Davon entfielen 86850 Stück (Vorjahr 59134) auf Westeuropa (inklusive Deutschland) - ebenfalls ein Zuwachs von 46,9 Prozent. 36335 Caddy wurden im Inland vermarktet, dies waren 68,5 Prozent mehr als 2004 (21564). In Deutschland bestätigte der Caddy mit einem Marktanteil von 37,4 Prozent die Marktführerschaft bei den leichten Stadtlieferwagen, in Europa ist er auf Wachstumskurs.

Die T5-Baureihe (Transporter, Caravelle, Multivan, und California) erreichte mit weltweit 169695 verkauften Einheiten ein Plus von 16,5 Prozent (Vorjahr 145616). In Deutschland wurden 68005 T5 ausgeliefert (Vorjahr 54.654), ein Zuwachs von 24,4 Prozent. Die weltweiten Auslieferungen des LT wuchsen in seinem letzten vollen Verkaufsjahr noch einmal um sechs Prozent auf 35945 Einheiten (Vorjahr 33923). In Deutschland wurden 8788 Stück (Vorjahr 8830) ausgeliefert.

Schwerpunkte der Vertriebsaktivitäten lägen im laufenden Geschäftsjahr in Europa beim neuen Crafter und in den Schwellenländern bei der neuen Truck-Serie Constellation.