Grüne Branche

Von Anfang an im Topf

Nordmanntannen waren wegen des artspezifischen Wurzelwachstums im Topf bisher schwer zu produzieren. Die Handelsbaumschule Forsttrade A/S aus DK-Knebel hat jetzt ein Verfahren entwickelt, bei dem die Jungpflanzen (2/2er Sämling) in 7,5-Liter-Töpfe getopft und in Reihe in den gewachsenen Boden eingesenkt werden. Über besonders große Löcher wurzeln die Bäume in den umgebenden Boden. Zum Verkauf werden die Topfbäume maschinell mit dem Pflug geerntet. Herausragende Wurzeln werden gekappt und die Bäume eingenetzt verkauft. Untersuchungen des dänischen Weihnachtsbaumanbauerverbandes vor mehreren Jahren haben für ganz Europa einen Bedarf prognostiziert. Die Baumschule hat über 200000 derart gezogene Bäume in verschiedenen Altersklassen im Angebot.