Grüne Branche

Von Baumfarnen, Cappuchino und Federweißer

Spezial: Oldenburger Vielfalt 2016
Die Baumschule Brüntjen (26655 Gießelhorst) hat zur Oldenburger Vielfalt ihr Sortiment mit mehreren Neuheiten erweitert. In diesem Jahr wurde das Programm wieder um Baumfarne ergänzt.

Dicksonia wächst in subtropischen und kühlen Klimazonen und sei daher auch bei uns gut frosttolerant. Die Baumfarne bilden einen Stamm und eine ausladende Krone, die an eine Palme erinnert.

Im Bereich der Ziergräser bietet Brüntjen Gräser vom pelzigen Bodendecker bis hin zum strauchgroßen Busch. Die Papyrus-Pflanzen habe einen hohen Schmuckwert im Garten. Die bogigen Blütenstände der Sorte ‘Nofretete’ erscheinen im Frühsommer und geben dem Sommergras eine charmante Erscheinung. Bei den Seggen präsentiert Brüntjen die Sorte Carex comans ‘Mint Curls’, eine wintergrüne Sorte mit einer Wuchshöhe von 30 bis 40 Zentimetern.

Die Neuheit Pennisetum alopecuroides ‘Goldstrich’ zeichne sich durch rotbraune Ähren an gelben Stängeln von August bis Oktober aus. Miscanthus ‘Federweißer’ bildet leuchtend weißgoldene Ähren von August bis September. Die Pflanze wird 150 bis 180 Zentimeter hoch.

Cornus kousa ‘Cappuccino’ fällt durch seine ungewöhnliche Laubfärbung auf. Der frische Austrieb ist cognacfarben und entwickelt sich zu einem tiefen, dunklen Rotton. Die Blüten sind creme-weiß. Syringa meyeri ‘Red Pixie’ zeigt im Mai/Juni rubinrot gefüllte Blüten, die dann in zartes Rosa übergehen. Sie haben einen zarten, lieblichen Duft. Spiraea japonica ‘Double Play’ zeigt eine prächtige Farbkombination von Blatt und Blüte. db

Mehr unter www.bruentjen-baumschulen.de

Viele weitere Informationen zur Oldenburger Vielfalt lesen Sie auch in Ausgabe 08/2016 Deutsche Baumschule.