Grüne Branche

Von Holunder bis Heidewacholder

Spezial: Oldenburger Vielfalt 2016
Die Werner Brumund Baumschulen (26655 Westerstede) stellen in diesem Jahr während der Oldenburger Vielfalt zwei Pflanzen in den Mittelpunkt. Zum einem Sambucus nigra ‘Haschberg’.

Der Sambucus gehört zu den Moschuskrautgewächsen. Die Gattung enthält über zehn Arten, von denen drei in Europa heimisch sind. Der Holunder enthält besonders viel Vitamin C und Zink. Er wirkt reinigend, entzündungshemmend und fiebersenkend. Brumund bietet Sambucus nigra ‘Haschberg’ vom C5 als 80/100 bis zum C30 175/200 als Solitär an. Haschberg’ trägt große schwere Fruchtdolden und ist sehr ertragreich.

Ein weiteres Highlight während der Oldenburger Vielfalt ist Juniperus communis ‘Gold Cone’. Der goldene Heidewacholder hat einen säulenförmigen Wuchs. Er ist kompakt und sehr dicht wachsend. Seine Nadeln sindgoldgelb bis frischgrün. Als Verwendung ist er im Heidegarten, Steingarten oder in kleineren Gärten mit Ecken und Nischen gut zu pflanzen, empfiehlt Brumund. Der Wacholder sei anspruchslos an den Boden und vertrage volle Sonne. Durch seine Leuchtkraft sei die attraktive Säule in jedem Kleingarten ein Hingucker.
Desweiteren zeigt die Baumschule ein breites Sortiment von 70 Sorten Pinus, immergrüne Berberis und andere interessante Raritäten wie Euodia oder Catalpa bignonioides ‘Aurea’.db

www.brumund-baumschulen.de

Viele weitere Informationen zur Oldenburger Vielfalt lesen Sie auch in Ausgabe 08/2016 Deutsche Baumschule.