Grüne Branche

Vorschau IPM 2012: ERP-Software für Pflanzenproduktion und -handel

Die Software PAT von Concept Data Systems aus dem österreichischen Graz wurde um zusätzliche, nützliche Funktionen erweitert, informiert die Plug-Plant Software GmbH.

Im Einzelnen sind dies:

  • Im- und Export von Auftrags-, Lieferschein- und Rechnungsdaten aus unterschiedlichsten Formaten.
  • Arbeitsmappe: Aufträge aus dem Vorjahr werden leicht als Vorgabe für den Folgeauftrag verwendet.
  • Aus der Warenanlieferung können direkt Produktionen erzeugt werden. Alle Informationen werden in die Produktion übernommen, die Nachverfolgbarkeit der Ware so gewährleistet.
  • Einlesen von Freimengen externer Lieferanten für eine bessere Übersicht von Verfügbarkeiten.

PAT ist erhältlich in einer kostengünstigen Basis-Version für kleinere Betriebe mit einem Arbeitsplatz, die die Betriebsabläufe per EDV erfassen und verwalten möchten. PAT realisiere praktisch alle denkbaren Anforderungen rund um Auftrags-, Produktions-, Lager- und Lieferungs-Management im Gartenbau, was PlugPlant interessierten Fachbesuchern auf der diesjährigen IPM demonstriert. Die Schnittstelle vom PAT zur Fibu der Firma GDI Software GmbH macht den Sofrtwarespezialisten nach eigenen Angaben auch zum Ansprechpartner für die Finanzbuchhaltung.

Besonders komfortabel sei die Kombination von PAT mit DAVID fx 2012, der preisgekrönten Kommunikations-Software von Tobit Software, die aus PAT alle Dokumente als Fax oder Mail versendet, ebenso wie aus jeder anderen Standard-Software. Außerdem biete die aktuelle Version vom DAVID neben Aufgaben, Kalender, RSS, SMS-Versand, Kamera-Überwachung, Virenschutz und Spamfilter auch die Möglichkeit, Informationen auf das Wesentliche reduziert zu verwalten.

Kontakt: Plug-Plant Software GmbH, Zur Dalbek 51, 21039 Börnsen, Tel.: 040–720044410, E-Mail: office(at)plugplant.de; Internet: www.plugplant.de, www.cds.co.at oder www.gartenbausoftware.at.
Halle 9, Stand 9A36