Grüne Branche

Vorschau IPM 2012: Lehrschau „Clever düngen!“

Mit Blick auf die Kosten ist die Düngung betriebswirtschaftlich eher uninteressant. Düngungsfehler haben jedoch schnell drastische Auswirkungen auf die Pflanzenqualität. So gesehen ist und bleibt die Düngung ein wirtschaftlich bedeutender Kulturfaktor. Die Lehrschau steht deshalb unter dem Motto „Clever düngen!“. 

Clever düngen heißt bedarfsorientiert düngen. Für eine bedarfsorientierte Düngung muss man die Ansprüche der Pflanzen genau kennen. Änderungen in den Kulturverfahren, andere Pflanzengrößen oder gar neue Arten erfordern jeweils eine Neubestimmung des Bedarfs. Es geht um eine Rundumversorgung ohne Mängel. Moderne Substrate und Mehrnährstoffdünger mit Mikronährstoffen bieten hier schon viel Sicherheit. In besonderen Situationen treten aber Mangel- oder Überschusssymptome auf, für deren rasche und gezielte Behebung die richtige Diagnose erforderlich ist.

Clever düngen heißt kontrollieren. Die Nährstoffzufuhr muss kontrolliert erfolgen. Analysen oder auch Schnelltests helfen, die Ernährungssituation der Pflanzen in der laufenden Kultur zu beurteilen, bevor Mängel oder Schäden sichtbar werden. Regelmäßige Checks der Dosiertechnik erhöhen die Sicherheit bei der Düngerzufuhr.

Clever düngen heißt vorher rechnen. Bewässerungsdüngung in geschlossenen Systemen und immer bessere Depotdünger ermöglichen eine mengenbilanzierte Düngung. Wer vorher gut rechnet, kann den Pflanzen über diese Systeme genau die benötigten Nährstoffmengen zuführen. Computerprogramme leisten dabei Unterstützung. Die mengenbilanzierte Düngung wird immer praktikabler, schafft Sicherheit und reduziert den Kontrollaufwand.

Clever düngen heißt die Umwelt schonen. Bedarfsorientierte Düngung vermeidet Überschüsse, die die Umwelt belasten. Depotdünger reduzieren im Freiland den Nährstoffaustrag. Ökologische Düngungsverfahren sind mit speziellem Know-how machbar und erhöhen das Bio-Image. Wer richtig gut düngen kann, ersetzt damit sogar einen Teil seiner Aufwendungen für Pflanzenschutz und Wachstumsregulierung.

Die Lehrschau bietet geballtes Fachwissen zu diesen Themenfeldern rund um die Düngung im Zierpflanzenbau und in der Baumschule. Neben Postern zu neuen Forschungsergebnissen sind interessante Demonstrationen zu sehen und für Detailfragen stehen kompetente Gesprächspartner zur Verfügung. (ts)
Infocenter Gartenbau, Green City in Halle 1A