Grüne Branche

Vorschau IPM 2012: Marktneuheit bei Kleeschulte – regenerative Gemüse-Grow Bags

Passend zur IPM stellt das westfälische Erdenwerk Kleeschulte, nach zweijähriger Entwicklungsarbeit und intensiver Testphase, erstmals seine Gemüse-Grow Bags vor. Ein Novum am Markt, so der Hersteller: Das Substrat wird aus der nachhaltigen und heimischen Substratfaser topora kombiniert mit Perlite hergestellt, so dass Entsorgungskosten entfallen.

Das neuartige Substrat in den Kleeschulte Gemüse-Grow Bags wurde speziell für die professionelle Gemüseproduktion im Gewächshaus entwickelt. Werkfoto

Das neuartige Substrat in den Kleeschulte Gemüse-Grow Bags sei speziell für die professionelle Produktion von Gemüse wie Salatgurken, Tomaten und Paprika im Gewächshaus entwickelt worden. Die ausgewogene Kombination aus der nachhaltig erzeugten Kleeschulte Substratfaser topora und dem mineralischen Zuschlagstoff Perlite sorge für ideales Wachstum der Pflanzen. In der Kombination zeichnen sich die spezifischen Eigenschaften der Rohstoffe im Substrat aus. Während die RAL-gütegesicherte Substratfaser topora eine sehr gute Wiederbenetzbarkeit ohne Zugabe von Benetzungsmitteln sichert, stärkt der Perlite-Anteil die hervorragende Wasserspeicherkapazität. Das Gießwasser perlt nicht ab, sondern wird sofort aufgenommen, so dass Gießintervalle dem Bedarf angepasst werden können, erklärt Kleeschulte.

Die Strukturstabilität und das optimale Porenvolumen begünstigten eine schnelle Durchwurzelung im Substrat. Auch bei längerer Kulturdauer der Pflanzen stehe ausreichend Luft im Wurzelbereich zur Verfügung.
Das Substrat besteht zu 100 Prozent aus organischen und mineralischen Bestandteilen, so dass es nach erfolgreichem Einsatz einfach auf Feldern ausgefahren oder kompostiert werden könne. Die Umwelt profitiert ebenfalls von den heimischen Rohstoffen in den Gemüse-Grow Bags, denn der Transport aus fernen Ländern, wie zum Beispiel bei Kokosfasern, entfällt, bemerkt Kleeschulte.

Durch das geringe Gewicht des Substrates in den Kleeschulte-Gemüse-Grow Bags könnten bis zu 32 Paletten auf einen Lkw verladen werden. Des Weiteren beinhaltet ein Grow Bag 23 Liter Kultursubstrat. Aufgrund der UV-beständigen Folie seien die Grow Bags bei starker Sonneneinstrahlung zwei Jahre lang stabil.

Die Kleeschulte Gemüse-Grow Bags werden in der Qualität „medium“ für die Produktion von Tomaten mit Perlite in der Körnung null bis drei Millimeter hergestellt. Die Qualität „coarse“ wurde für Gurken und Paprika entwickelt und wird mit Perlite in der Körnung zwei bis sechs Millimeter hergestellt.

Kontakt: Kleeschulte Erden GmbH & Co. KG, Briloner Straße 14, 59602 Rüthen, Tel.: 02952–9726–0, Internet: www.kleeschulte.de. (ts)
Halle 3, Stand D75