Grüne Branche

Vorschau IPM 2012: Unterstützung für Vermarktung von Neuentwicklungen

Das Bundeswirtschaftsministerium unterstützt auch auf der IPM 2012 wieder junge innovative Unternehmen bei ihrer Messeteilnahme. Um eine Förderung können sich junge Unternehmen mit Neuentwicklungen sowie wesentlich verbesserten Produkten, Verfahren und Dienstleistungen bewerben.

Das Programm richtet sich an kleinere Unternehmen, die unter 50 Mitarbeiter beschäftigen, jünger als zehn Jahre sind und ihren Sitz sowie ihren Geschäftsbetrieb in Deutschland haben. Zudem darf die Jahresbilanzsumme oder der Jahresumsatz zehn Millionen Euro nicht überschreiten. Das Ministerium übernimmt 80 Prozent der Kosten für Standbau und Standmiete.

Auf der IPM 2011 präsentierten sich auf einem Gemeinschaftsstand unter dem Motto „Innovation made in Germany“ zwölf junge innovative Unternehmen. Diese stellten Produkte aus allen Produktbereichen der IPM Essen aus: Von hundertprozentig organischen Düngemitteln und neuartigen Bodenhilfsstoffen und Kultursubstraten über großvolumige Übertöpfe sowie innovative Innenbeschichtungen von Töpfen, hochwertigen Grabschmuck und Grabkerzen bis hin zu Online-Marketingkonzepten und B2B-Marktplätzen im Internet.

Weitere Informationen zum Förderprogramm sowie Anträge gibt es für Interessierte bei Ilka Zoppa, Messe Essen GmbH, Tel.: 0201–7244 870, E-Mail: ilka.zoppa(at)messe-essen.de.
Halle 9.1