Grüne Branche

Wahl zur Mainau-Dahlienkönigin 2021 entschieden

, erstellt von

Die Blumeninsel Mainau hat eine neue Dahlienkönigin. Unter den insgesamt 23 in diesem Jahr zur Wahl stehenden Dahliensorten konnte sich die Halskrausen-Dahlie ‘Eefjeʼ mit deutlichem Stimmenvorsprung gegen ihre Mitbewerberinnen durchsetzen.

Die pinkroten Blütenblätter von ‘Eefjeʼ umrahmen die weißen Blütenzungen ihrer Halskrause, die sich ringförmig um die gelben Staubgefäße windet. Die diesjährige Mainau-Dahlienkönigin ist genau wie ihre Mitbewerberinnen noch bis zum ersten Frost auf der Bodensee-Insel zu sehen. Foto: Insel Mainau/Peter Allgaier

Gartenexperten der Mainau treffen Vorauswahl unter 225 Sorten

Bereits zum 70. Mal waren die Besucher der Insel Mainau in diesem Jahr dazu aufgefordert, ihre Favoritin unter den auf dem Bodensee-Eiland blühenden Dahlien zu küren. Dafür stellten die Gartenexperten der Mainau aus den insgesamt 225 im Dahliengarten wachsenden Sorten zunächst eine Vorauswahl nach strengen Bewertungskriterien bezüglich Gesamteindruck, Blüte, Schnitt und dem Eindruck als Gruppe zusammen. Die 23 so ermittelten Kandidatinnen gingen daraufhin ins Rennen um den Titel „Mainau-Dahlienkönigin 2021“.

‘Eefjeʼ bei Publikum und Insekten gleichermaßen beliebt

Die Wahl, die vom 3. September bis einschließlich 3. Oktober lief und in diesem Jahr erstmals in digitaler Form organisiert war, beteiligten sich den Mainau-Verantwortlichen zufolge insgesamt rund 2.800 Personen. Insgesamt 587 der abgegebenen Stimmen (21 Prozent) entfielen den Angaben zufolge dabei auf die grünlaubige Dahlie ‘Eefjeʼ, die sich damit mit deutlichem Vorsprung die „Krone“ im diesjährigen Wettbewerb sichern konnte. ‘Eefjeʼ ist nach Angaben der Mainau eine vom Niederländer Peter Komen gezüchtete (2019) und von Nebelung gelieferte Neuheit, die eine Wuchshöhe von bis zu 110 Zentimetern erreicht und als Schnittblume geeignet sei. Die Gewinnerin der 70. Dahlienwahl punktete beim Publikum unter anderem mit ihren bis zu elf Zentimeter großen farbenfrohen Blüten, die bei Insekten besonders beliebt seien.

Platz zwei und drei bei der Wahl zur Mainau-Dahlienkönigin 2021

Mit 293 Stimmen auf Platz zwei landete die von Schwieters ausgestellte Dekorative Dahlie ‘Alpen Paulineʼ, die von William McLaren aus den Vereinigten Staaten gezüchtet wurde (2008) und bereits bei der Mainau-Dahlienwahl 2015 Bronze geholt hatte. Die ebenfalls grünlaubige ‘Alpen Paulineʼ erreicht den Angaben zufolge eine Höhe von etwa 120 Zentimetern, ihre rosafarbenen, mit purpurnen Sprenkeln und Streifen durchzogenen Blüten haben einen Durchmesser von stattlichen 19 Zentimetern. Platz drei bei der diesjährigen Wahl belegte mit 182 Stimmen die von Nebelung gelieferte Dekorative Dahlie ‘Milena Fleurʼ, die der Mainau zufolge zwischen 80 und 100 Zentimeter hoch wird. Ihre Blüten sind demnach etwa neun Zentimeter groß und zeigen einen Farbverlauf, der von Altrosa bis zu einer cremefarbenen, bei Lichteinfall in Gold schimmernden Mitte reicht.

Cookie-Popup anzeigen