Grüne Branche

„Was ist uns(er) Grün wirklich wert?“

2. Norddeutscher Baumschultag in Hamburg

Die Landesverbände Hamburg und Schleswig-Holstein im Bund deutscher Baumschulen hatten am 31. August zum 2. Norddeutschen Baumschultag in die Baumschule Lorenz von Ehren geladen. Im Fokus der diesjährigen Veranstaltung standen Wert und Bedeutung von Grün für den Menschen und seine Umwelt.

In der Podiumsdiskussion zum Thema „Gepflegtes öffentliches Grün trotz leerer Kassen – Wie soll das gehen?“ stellten sich Klaus Körber, Prof. Dietwald Gruehn, Bernhard von Ehren sowie Prof. Hartmut Balder (v.r.n.l.) den Fragen von Dr. Frank Schoppa (links).

Im Anschluss an die Fachvorträge über den Wert von Grün, Förderungsprojekte und über Stadtgrün im Zeichen des Klimawandels diskutierten Experten und Teilnehmer über die Frage, wie sich mehr öffentliches Grün trotz finanzieller Engpässe schaffen und pflegen lässt.

Als Referenten für die Fachvorträge waren mit Prof. Dietwald Gruehn (Dortmund), Prof. Hartmut Balder (Berlin) und Klaus Körber (Veitshöchheim) vertreten. Moderiert wurde die Veranstaltung von Dr. Frank Schoppa, Geschäftsführer des BdB-Landesverbands Schleswig-Holstein.

Mehr dazu in Ausgabe 10/ 2011 Deutsche Baumschule.