Wechsel im Vorstand von Aeternitas

Veröffentlichungsdatum:

Der Aeternitas-Vorsitzende Hermann Weber wurde Ende Mai in den Ruhestand verabschiedet. Weber gehörte zu den Gründungsmitgliedern von Aeternitas und prägte über mehr als zwei Jahrzehnte maßgeblich die Vereinsarbeit. Von Anfang an fungierte er als Geschäftsführer, seit 2002 als geschäftsführender Vorsitzender. Unter seiner Leitung wurde Aeternitas zu einer schlagkräftigen Organisation mit mehreren hauptamtlichen Mitarbeitern und über 50.000 Mitgliedern.

Weber beobachtete den Wandel der Bestattungskultur immer aufmerksam, begleitete ihn konstruktiv und stieß viele gute Ideen an. Es ist sein Verdienst, dass das Tabuthema Tod und Sterben in den letzten Jahren zunehmend überwunden wurde. Geprägt von seinem Leitspruch „Jedem Menschen nach seinem Willen und seiner Vorstellung einen erfüllten Abschied“ betrieb er erfolgreich Aufklärung auf vielen Ebenen, auch branchenintern. Er brachte Friedhofsverwalter, Bestatter, Steinmetze und Friedhofsgärtner zum Nachdenken und oft auch zum Umdenken zum Vorteil des Verbrauchers.

Zum neuen Ersten Vorsitzenden wurde der Rechtsanwalt Christoph Keldenich gewählt. Seit 2008 ist der 36-jährige Fachmann für Bestattungsrecht bei Aeternitas tätig, zuletzt auch als Geschäftsführer. – aet –

Cookie-Popup anzeigen