Grüne Branche

„Weihnachtsengel“ werben für Poinsettien

, erstellt von

Poinsettien gehören zur (Vor-)Weihnachtszeit wie Lebkuchen und Glühwein. Um Verbrauchern die beliebten Zierpflanzen noch einmal ans Herz zu legen, hat die Landgard-Initiative „Blumen – 1000 gute Gründe“ in Köln eine Schar Blumenengel mit 500 Weihnachtssternen entsandt.

Im Auftrag von „Blumen – 1000 gute Gründe“ verteilten diese Weihnachtsengel im Kölner Berufsverkehr kleine Poinsettien an Autofahrer. Foto: Landgard

 

Weihnachtssterne im morgendlichen Berufsverkehr

Im morgendlichen Berufsverkehr verteilten die „Weihnachtsengel“ gestern die Poinsettien als Geschenk für an roten Ampeln wartende Autofahrer. „Uns geht es darum, Blumen und Pflanzen immer wieder erlebbar zu machen und den Menschen zu zeigen, wie viel Freude sie auch gerade zur Weihnachtszeit machen“, erklärt dazu Michael Hermes, Bereichsleiter Marketing bei Landgard.

Und weiter: „Mit der Guerilla-Aktion wollten wir in erster Linie für Überraschung sorgen und unsere aktuelle Botschaft ‚Weil man Sterne nicht immer vom Himmel holen muss.‘ noch einmal vor Ort und anschließend im Web untermauern.“

Stars for Europe unterstützt Poinsettien-Aktion

Beteiligt an der Poinsettien-Aktion von „Blumen – 1000 gute Gründe“ war auch Stars for Europe, die Marketinginitiative der europäischen Weihnachtssternzüchter und -produzenten. „Wir freuen uns sehr, dass wir diese kreative Aktion unterstützen konnten, bei der der Weihnachtsstern so prägnant im Mittelpunkt stehen konnte“, so Dr. Susanne Lux, Projektmanagerin Stars for Europe in Deutschland.

Eine kurze Zusammenfassung der Poinsettien-Aktion im Kölner Berufsverkehr ist im Video zu sehen, das „Blumen – 1000 gute Gründe“ über YouTube, Facebook und Instagram verbreitet.

Cookie-Popup anzeigen