Grüne Branche

Wie es mit der Edewechter Baumschule Heinje weitergeht. Ein Interview mit der neuen chinesischen Geschäftsführung

Die insolvent gegangene Baumschule Heinje in Edewecht wurde, wie die TASPO 44/2011 berichtete, von ihrer chinesischen Geschäftspartnerin Lehei GmbH übernommen. Wie wird es mit der Baumschule nun weitergehen und welche Geschäftsbeziehungen wird es künftig mit China geben? Die TASPO sprach mit der neuen Geschäftsführerin Liu Hongmei (Shandong/China). In einer Frage ging es beispielsweise um die Gründe für das chinesische Unternehmen, in eine deutsche Baumschule zu investieren. 

Liu Hongmei, neue Inhaberin der Baumschule Heinje in Edewecht.Werkfoto

Dazu meinte Geschäftsführerin Liu Hongmei:

„Die erste Idee entstand aus freundschaftlicher Hilfe, um die Insolvenz der traditionsreichen Baumschule zu vermeiden und gemeinsam die Wirtschaftskrise 2009 zu überwinden. Durch die gemeinsame Markterschließung in China, die durch die Heinje-Insolvenz abrupt gestoppt zu werden drohte, haben wir einen guten Zugang zu den chinesischen Kunden, aber noch keine stehende Produktionslinie.
Durch die Übernahme der Traditionsbaumschule soll nun neben der Weiterentwicklung des europäischen Marktes verstärkt der Wachstumsmarkt Asien bedient werden, ein weiterer Schritt von Hongmei Horticulture zu einem führenden Anbieter von Rhododendron in Europa und Asien.“

Erst im Jahr 2002 gegründet

Gegründet 2002 durch die Inhaberin, Frau Liu Hongmei, hat Hongmei Horticulture vielen internationalen Firmen im Im-und Export geholfen, sich erfolgreich auf dem chinesischen Markt zu etablieren. Heute ist Hongmei Horticulture eine junge und dynamische Firmengruppe, die im Gartenbau in den Bereichen Produktion (Zierpflanzen, Gemüse), Im-/ und Export von Pflanzen und auch in der Aus- und Weiterbildung mit Trainingsschulen für Gärtner breit aufgestellt ist.

Unter anderem hat Hongmei Horticulture einen sehr beachteten internationalen Stand auf der „7th China Flower Expo“ in 2009 organisiert. Hongmei Horticulture ist auch Gründer und Betreiber des Hort-Expo Garden, einer Demonstrationsanlage für modernen Gartenbau mit großem Ausstellungsgelände in Ningxia in Zentralchina. Hongmei Horticulture wurde 2010 gemeinsam durch die China Flower Association und die AIPH für die Auszeichnung „Top 10 growers in China” nominiert und durch die Jury als eine der besten zehn Gartenbaubetriebe in China ausgezeichnet. (kla)